Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Jannis Dold ergreift vom Start weg Initiative

Von
Andrea (links) und Jannis Dold (beide SC St. Märgen) hatten allen Grund zum Strahlen. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder-Bote

Bei Dauerschneefall trug die Biathlon-Abteilung des Ski-Clubs Todtnau im "Schwarzwald Nordic Center" auf dem Notschrei mit dem SV-Cup Crosssprint eine Premiere aus.

Die Mädchen und Buben der S 12 bis S 15 absolvierten einen Sprintwettkampf über 3 x 1000 Meter, eingebettet mit den beiden Schießeinlagen als Prolog. Aufgrund dieser Ergebnisse schlossen sich danach die Final- und Platzierungsläufe in Viererstarts) über 1000 bez. 1300 Meter ohne Schießen an. Mit 115 Startern war der Biathlon-Sprint, vor allem bei den aktiven Schülern, Laser- und Schnupperklassen, sehr gut bestückt.

Den Sprint-Wettbewerb eröffneten die Buben und Mädchen der zwei Laser­- und den Schnupperklassen mit dem Lauf über 1,5 Kilometer im klassischen Diagonalstil. In der jüngsten Klasse S 8/9 kam der DAV Ulm vor Simon Stotz (SC St. Märgen/NCN) zum Doppelsieg. Bei den Mädchen nahm das NCN-Stützpunkt-Trio Fiona Bläsi, Maria Asal und Emily Mehltretter die Podestränge ein. Als Zweiter der S 10/11 lief Benedikt Schwer (SC Schönwald) aufs Podium. Bei den Mädchen gab es einen Schwarzwälder Doppelerfolg. Über 2,4 Kilometer der Schnupperklasse gewann Manuel Perenthaler, bei den Mädchen dominierte Jana Duffner vor Franziska Dorer, Marie und Leni Duffner (alle SC Schönwald).

Es schloss sich der Prolog der aktiven Schüler S 12/13 über drei Kilometer fast nahtlos an. Gleich drei Jungen vom NCN- Biathlon-Stützpunkt, angeführt von Nils Gutmann (SC Wieden), Jannis Dold (SC St. Märgen), Finn Zurnieden (SV Kirchzarten), empfahlen sich für den Sieg im Finale. Bei den Mädchen ruhten die künftigen Hoffnungen der Schwarzwälder auf Dana Horngacher (SZ Breitnau), die vor Annika Dietrich (SC Gütenbach) Zweite wurde.

Über vier Kilometer waren die aktiven Schüler der S 14/15 im Prolog gefordert, den Mathis Färber (SC Schönwald) knapp vor den ebenbürtigen Tim Nechwatal (WSV Schömberg) und Diogo Martins (SC Hinterzarten/NCN) für sich entschied. Bei den Mädchen rettete sich Sophia Weiß (SC Todtnau/NCN) als Vierte ins Finale. Nur in der weiblichen Jugend 16/17 waren mit Emma Gutmann (SC Münstertal) und Anna-lena Löffler (SC St. Märgen) zwei Aktive vom NCN-Stützpunkt mit von der Partie. Ansonsten waren die SBW-Biathleten/innen mit den französischen Gästen unter sich.

Die Finalläufe brachten in den einzelnen Klassen noch Veränderungen. In der S 12/13 ergriff vom Start weg Jannis Dold die Initiative und lief vor Finn Zurnieden und Nils Gutmann zum Sieg. Bei den Mädchen musste sich Annika Dietrich im Ziel nur um 4,2 Sekunden von Julia Tannheimer (DAV Ulm) geschlagen geben. Dritte wurde Dana Horngacher, Sechste Joana Schwer (SC Schönwald).

Nur um 0,8 Sekunden musste sich in der S 14/15 Mathis Färber von Tim Nechwatal (WSV Schömberg) geschlagen geben. Mit 3,3 Sekunden Rückstand folgte Diogo Martins als Dritter. Als Fünfter beendete Fabian Kaskel (SC Todtnau/NCN) den Finallauf unter 22 platzierten Buben.

Charlotte Gallbronner (DAV Ulm) lief anschließend bei den Mädchen zum Start-Ziel-Sieg. Mit einer Energieleistung eroberte Sophia Weiß noch den zweiten Rang. In der weiblichen Jugend 16/17 kam als Dritte Emma Gutmann vor Annalena Löffler auf das Podium.

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.