Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Janina Hettich holt DM-Titel

Von
Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung im Einzel: Maren Hammerschmidt, Janina Hettich aus Lauterbach, die den DM-Titel gewann, und Denise Herrmann (von links).Foto: Kaupp Foto: Schwarzwälder Bote

Schon fast traditionell werden die deutschen Biathlon-Meisterschaften auf Rollerski im Sommer ausgetragen. Janina Hettich aus Lauterbach konnte dabei in Altenberg im Erzgebirge überraschend den DM-Titel im Einzel holen.

Nach einem intensiven Training durfte man gespannt sein, wie der Formtest, gleich verbunden mit der deutschen Meisterschaft, ausfällt. Von den absoluten Top-Athletinnen mussten lediglich Karolin Horchler und Vanessa Hinz verletzungsbedingt absagen. Bei den Wettbewerben in Altenberg/Erzgebirge ging es nicht nur um nationale Titel, sondern auch um sich für die ersten Weltcup-Rennen des Winters zu empfehlen.

Die Lauterbacher Biathletin Janina Hettich hatte im Sommer ausgezeichnet trainiert und wollte beim ersten Höhepunkt ihre Form unter Beweis stellen, um mit guten Leistungen Argumente für das Weltcup-Team zu sammeln. An den Start im Einzelwettbewerb über 12,5 km gingen 35 Biathletinnen, darunter auch einige tschechische Gaststarterinnen.

Janina Hettich legt ein hohes Lauftempo vor

Bei vier Schießeinlagen galt es insgesamt 20 Schuss ins Ziel zu bringen. Jeder Fehlschuss wurde mit einer Zeitstraße von 45 Sekunden bestraft.

Janina Hettich legte auf der Laufstrecke ein hohes, aber kontrolliertes Tempo vor. Am Schießstand, an dem sie im letzten Winter immer wieder Probleme hatte, zeigte sie, dass das intensive Schießtraining ihre Wirkung nicht verfehlt hat. Nach drei fehlerfreien Schießen blieb lediglich beim letzten Anschlag eine Scheibe stehen.

Mit einer guten Laufzeit und nur 45 Strafsekunden unterbot Janina Hettich mit Startnummer 32 sämtliche Konkurrentinnen vor ihr deutlich und sicherte sich so ihren ersten deutschen Meistertitel bei den Damen. Lediglich die letzte Biathletin, Maren Hammerschmidt (1 Fehler), kam ihr mit einem Rückstand von 17 Sekunden noch nahe und gewann Silber.

Dritte der Meisterschaften wurde Weltmeisterin Denise Herrmann (5 Fehler/+ 1:04 Minute), die erwartungsgemäß schnellste Läuferin war. Auf Rang 4 landete Franziska Hildebrand (1 Fehler/+ 1:47 Minute) vor der fehlerfreien Stefanie Scheerer (+ 2:30 Minute). Hinter Anna Weidel (3 Fehler/+ 2:32 Minute) belegte Franziska Preuß Rang 7 (5 Fehler/+ 2:36 Minute).

Sichtlich erleichtert konnte Janina Hettich im Ziel jubeln. "Endlich hat mal wieder alles funktioniert. Beim Laufen gibt es noch etwas Luft nach oben, da war ich im Training sogar schon etwas besser. Aber mit nur einem Fehler bei 20 Schuss, da kann ich sehr zufrieden sein", freute sich die 24-Jährige, die weiterhin für den SC Schönwald startet.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.