Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Janina Hettich hat am Ende die Nase vorn

Von
Strahlen um die Wette: die neue Meisterin Janina Hettich (links) und ihre Kontrahentin Christin Maier. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Für ein rekordverdächtigtes Starterfeld von 164 Sportlern war der Ski-Club Schönwald ein hervorragender Ausrichter für die Landesmeisterschaft der Biathleten im "Rothaus Loipenzentrum" in Schönwald-Weißenbach.

Dabei lieferten sich die drei IBU-Athletinnen des Landes, die 21-jährigen Janina Hettich (SC Schönwald) und Christin Maier (SC Urach), ein tolles Duell um den Tagessieg und den Landesmeistertitel, das Hettich am Ende um 50 Sekunden für sich entschied. Mit einer fehlerfreien Schießleistung überraschte über zehn Kilometer der erst 16-jährige Christian Krasman (SC Schönwald) mit dem Tagessieg und dem Jugendmeistertitel, den er um 22,6 Sekunden vor dem 19-jährigen Robin Wunderle (SC Todtnau) eintütete.

Toller Wettkampfsport wurde schon von den aktiven Schülern im Massenstart- Wettkampf über vier Kilometer der S 12/13 geboten. Bei den Jungen feierte der Schwarzwälder Nachwuchs eine totalen Triumpf. Seine gute Form der letzten nationalen DSC-Wettkämpfe bewies der talentierte Jannis Dold (SC St. Märgen) mit einer fehlerfreien Leistung in den drei Schießeinlagen und starkem Lauf in der Loipe über vier Kilometer als Sieger und Landes-Schülermeister der jüngeren Klasse. Für eine Überraschung sorgten die Newcomer Luis Hogg (SC Schönwald) und Moritz Rombach (SV St. Georgen) auf den Medaillenrängen vor Finn Zurnieden (SV Kirchzarten) Nils Gutmann (SC Wieden), Maximilian Schneider und Wyn Kirchhöder (beide SC Bad Säckingen/alle NCN).

Bei den Mädchen feierte der DAV Ulm einen Doppelsieg. Nur mit 8,8 Sekunden geschlagen folgte Dana Horngacher (SZ Breitnau) als Dritte und vermied so einen kompletten schwäbischen Triumpf. Rang fünf sicherte sich Annika Dietrich (SC Gütenbach) um 0,6 Sekunden vor Joana Schwer (SC Schönwald).

Im Schießstand mit den vier geforderten Einlagen wurde der Wettkampf der S 14/15 über sechs Kilometer der Jungen durch Fabian Kaskel (SC Todtnau) um 16,6 Sekunden vor Diogo Martins (SC Hinterzarten) und 44,9 Sekunden vor Daniel Stiefvater (SC Bad Säckingen/alle NCN) entschieden. Zehnter wurde Rocco Schwer (SC Schönwald).

Bei den Schülerinnen erkämpfte Charlotte Gallbronner (DAV Ulm) den Landesmeistertitel vor Lea Nechwatal (WSV Schömberg/36,3 Sekunden zurück) und Sophia Weiß (SC Todtnau/NCN/46,4 Sekunden zurück). Fünfte wurde Lisa Fehrenbach (SC Schönwald) und Achte Carina Gutmann (SC Wieden/NCN) vor Lotte Weise (SZ Breitnau).

Im Kleinkaliber-Wettkampf der Jugend bis zu den Damen/Herren waren bei starken Windböen ein fehlerfreies Schießergebnis eine Lotterie. Nur dem 16-jährigen Lokalmatador Christian Krasman (SC Schönwald) gelang dies souverän und wurde überraschend am Ende über zehn Kilometer nach 27:56,4 Minuten Tagesbester und überlegener Jugendmeister der J 16/17. Fabian Dietrich (SC Gütenbach) gewann vor Elias Asal (SC Wieden/NCN) Silber. Vierter wurde Maximilian Schneider, gefolgt von den Kuschel-Zwillinge Philipp als Sechster vor Felix. In der Jugend 18 bis zu den Herren musste Robin Wunderle (SC Todtnau) über die gesamte Distanz hart kämpfen, um den Meistertitel um 19,8 Sekunden vor Marvin Schumacher (SC Gosheim) ins Ziel zu bringen. Sein Bruder Kevin Wunderle (Siebter) vergeigte in den ersten zwei Schießeinlagen wie auch Nico Klausmann (SC Gütenbach), der hinter ihm lag, ein besseres Resultat.

Über acht Kilometer der Jugend bis zu den Damen wurde in der ältesten Klasse Janina Hettich (SC Schönwald) und Christin Maier (SC Urach) ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Die Entscheidung zugunsten von Hettich fiel erst im letzten stehenden Anschlag. Bronze gewann Sabrina Braun (DAV Ulm) vor Noemi Schelb (SC Münstertal/NCN) und Franziska Schöttler (SC Todtnau). Mit der drittbesten Zeit erkämpfte in der J 16/17 Emilie Behringer (SC Todtnau) sicher vor Nicola Lange (SV Kirchzarten) den Jugendmeistertitel. Vierte wurde Jule Schelb (SC Münstertal) vor Annalena Löffler (SC St. Märgen/alle NCN).

Die Landesmeisterschaft eröffneten über 1,5 Kilometer im klassischen Stil die beiden Laser- und Schnupperklassen (14). In der Laserklasse I (S 8/9) verhinderte Simon Stotz (SC St. Märgen/NCN) als Zweiter einen Triumpf der DAV Ulm. Luis Felix Peukert wurde Fünfter, Raphael Perenthaler Achter. Bei den Mädchen kam Lulie Schlieter vor Annika Dotter (alle SC Schönwald) zum Sieg. Dritte wurde Ina Lickert (SZ Breitnau) vor Maya Hogg (SC Schönwald), Fiona Bläsi (SC Todtnau) und Frida Rombach (SV St. Georgen).

In der Laserklasse II (S 10/11) kam Neuling Leo Rombach (SV St. Georgen) als Zweiter und Benedikt Schwer vor Noah Göppert (beide SC Schönwald) als Sechster ins Klassement. Bei den Mädchen wurde Helen Issler (SC Bad Säckingen) Zweite vor Maya Schilli (SC Schönwald), Isabella Löffler (SZ Breitnau) und Jule Handte (SC Fröhnd).

Zweiter der Schnupperklasse S 11 bis S 15 wurde Manuel Perenthaler. Bei den Mädchen nahmen Jana und Marie Duffner vor Emily Fautz, Leni Duffner und Joleen Schlieter die Ränge ein bis fünf und durch Franziska Dorer (alle SC Schönwald) hinter Lotta Mayr (SV Kirchzarten) den siebten Platz ein.

 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.