Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Jana Fischer beim Finale nicht dabei

Von
Jana Fischer bestreitet nun Europacuprennen in Georgien und Russland. Foto: Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Jana Fischer (Bräunlingen, SC Löffingen) hat das Ticket für das Weltcup-Finale am 16. März in Veysonnaz (Schweiz) nicht lösen können.

(mib). Ausschlaggebend war ihr 15. Platz am Wochenende im Weltcup-Rennen im spanischen Baqueira Beret (wir haben berichtet). Die Bräunlinger war kurz vor dem Ziel im Viertelfinale gestürzt und somit ausgeschieden. "Schade, da war viel Pech dabei", berichtete sie. Jana Fischer wird aber dennoch im März viel unterwegs sein. Am kommenden Wochenende startet sie beim Europacup-Rennen in Gudauri (Georgien), ab 10. März fährt sie dann um Europacup-Punkte im russischen Sunny Valley. Für Jana Fischer ist es in den kommenden Wochen wichtig, in den Rennen drinzubleiben, denn bei ihrer letzten Junioren-Weltmeisterschaft im slowenischen Rogla – Anfang April – hat die 19-Jährige zum Saisonabschluss noch einiges vor.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.