Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Hochschwarzwälder die Gewinner

Von
Beide Mädchenteams des Otto-Hahn-Gymnasiums mit der Realschule Furtwangen kamen bei der "RB"-Meisterschaft im "Adler-Skistadion" in Hinterzarten im Wettkampf III aufs Podium und qualifizierten sich fürs Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia". Es freuten sich von links: Sportlehrerin Sarah Waidelich mit Marie Duffner, Joana Schwer, Leni Duffner, Annika Dietrich, Flora Kuß, Jana Duffner, Eva Dorer und Emily Fautz. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

(ju). Die Hochschwarzwälder Schulteams waren bei der Regierungs-Bezirks-Meister-schaft 2020 im Bundeswettbewerb der Schulen "Jugend trainiert für Olympia", der auf der "Adlerschanzen-Anlage" in Hinterzarten ausgetragen wurde, die großen Gewinner.

Mit nur 78 Läufer und Läuferinnen aus sechs Realschulen und Gymnasien musste die RB-Beauftragte Carina Bach im Vergleich zum Vorjahr allerdings einen Rückgang um über 22 Teilnehmer konstatieren.

Loipe bestens präpariert

Auf der von der SZ Breitnau bestens präparierten Loipe im Auslauf der "Europapark- und Rothaus-Schanze" war eine 800 Meter lange Strecke mit technischen Einlagen angelegt worden, die den Anforderungen des Wettkampfes gerecht wurde. Der Langlauf wurde mit Einzelstarts in der freien Technik absolviert.

Im Wettkampf IV, gemischt mit je zwei Mädchen und Jungen, wurde die Realschule Titisee-Neustadt in der Besetzung Timo Tritschler, Patrik Zähringer, Sophie Saier und Kiera Blank in 10:43,4 Minuten und mit 44,7 Sekunden Vorsprung klarer Sieger vor dem Kreisgymnasium Hochschwarzwald Titisee-Neustadt. Angenehm überraschte das Team des Schwarzwald-Gymnasiums Triberg, das erstmals startete. Benedikt Schwer, Joleen Schlieter, Christopher Stommer und Lea Peter sicherten sich um 2,1 Sekunden vor dem Otto-Hahn-Gymnasium mit der Realschule Furtwangen den dritten Rang.

Im Wettkampf III der Mädchen setzte sich das Team des Kreisgymnasiums Titisee-Neustadt mit Leonie Maier, die die absolute Bestzeit lief, Dana Horngacher, Lotta Schelb und Annika Straub in 9:25,7 Minuten sicher durch. Es folgten die zwei Riegen des Otto-Hahn-Gymnasiums Furtwangen. Zweiter wurde die Besetzung Joana Schwer, Leni und Marie Duffner und Annika Dietrich, die mit 14,2 Sekunden zurücklagen. Dritter wurden Emiliy Fautz, Jana Duffner, Flora Kuß und Eva Dorer.

Den Wettkampf der Jungen machten die Schulen aus Titisee-Neustadt unter sich aus. Sieger wurde das Real-Schulteam mit Paul Tritschler, Max Braun, Amadeus Horngacher und Jonas Schmid vor dem Kreisgymnasium- und dem Hebelschule-Quartett. Die drei besten Schulteams qualifizierten sich für das Landesfinale, das nächste Woche im "Nordic Center" auf dem Notschrei absolviert wird.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.