Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Heimvorteil am Notschreigut genutzt

Von
Gut gemacht: In der U 15 lief Jakob Kuß als Dritter unerwartet auf das Podium. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Den Heimvorteil konnte das 34-köpfige Langlauf-Team der Skiverbände Baden-Württemberg zum Auftakt des DSV-Schülercups im Schwarzwald "Nordic Center Notschrei" besten nutzen.

Bei den ältesten Schülerinnen erkämpfte die 14-jährige Lena Mettang (WSV Mehrstetten) den Tagessieg. Hinzu kamen noch zwei zweite, drei dritte, ein vierter Platz, sowie sechs Top-Ten- und weitere zwölf Cup-Punkteränge.

Aus Schwarzwälder Sicht verlief der Prolog über zwei Kilometer im klassischen Stil mit der neuen Motorik-Wertung des Sprints auf den letzten 100 Metern bis ins Ziel vor allem bei den Jungen der beiden Altersklassen sehr erfolgreich. In der U 14 wurde überraschend Dean Uetz Dritter vor Sven Kolb (beide SV Kirchzarten) in der Sprintwertung der besten Acht. In der U 15 holte sich Marius Zähringer Rang zwei vor Luca Wehrle (beide SC Hinterzarten), Siebter wurde Jakob Horlacher (SV Kirchzarten). Bei den Mädchen U 15 war nur Marlene Bach (SZ Breitnau) am Start. Sie wurde als Achte SBW-Beste.

Den Prolog eröffneten die Mädchen, wobei nur Leonie Maier (WSG Feldberg) als 14. In die Cuppunkte der U 14 lief. Ein starkes Rennen lieferte in der U 15 Lena Mettang (WSV Mehrstetten) mit dem Sieg in 6:01,17 Minuten ab. Siebte wurde Klara Ohngemach (SZ Calmbach) und Zehnte Marlene Bach (SZ Breitnau). Als 18. lief Mali Brugger (WSG Schluchsee) und als 23. Janna Klimpel (SZ Breitnau) unter 49 platzierten Mädchen in die Tageswertung.

Bei den Jungen U 14 überraschte Sven Kolb auf seiner Hausstrecke als Sechster und SBW-Bester vor Timo Horelt (SG Niederwangen). Urs Müller (SC St. Peter) verfehlte knapp die Top-Ten-Plätze. Jonas King (SV St. Georgen/13.), Simon Bächtle (SZ Römerstein/14.), Simon Schneider (SV St. Georgen/23.) und Reto Zipfel (SV Kirch- zarten/25.) kamen noch zu Cup-Punkten in der 51-köpfigen stärksten Klasse.

Mit großem Kampfgeist gingen die ältesten Schüler aus den Schwarzwald-Vereinen ins Rennen. Nach einem starken Auftritt in der Loipe musste sich der 14-jährige Marius Zähringer (SC Hinterzarten) in 5:19,22 Minuten im Ziel nur um 19 Hundertstel Sekunden geschlagen geben. Als Dritter überraschte Jakob Kuß (SZ Brend) angenehm. Die gute Teamleistung vervoll- ständigten Luca Wehrle (SC Hinterzarten) als Achter vor Luis Braun (WSG Schluchsee). Dahinter reihten sich Jakob Horlacher (SV Kirchzarten/16.), Axel Hensler (SC Hinterzarten/20.) vor Philipp Moosmayer (TSG/SZ Leutkirch/21.) im Tagesklassement ein.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.