Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Ganz fleißig vordere Ränge eingesammelt

Von
In der S15 warteten Sophie Hügel (links), Joana Schwer (rechts ) und in der S 14 Jana Duffner (Mitte) beim Deutschen Schülercup mit guten Leistungen auf.Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

(ju). Beim 1. DSV E. INFRA Schülercup Biathlon mit dem dreitägigen nationalen RWS-Cup-Finale in der "Sparkassen-Arena" von Altenberg konnte das 23-köpfige Nachwuchsteam der Skiverbände Baden-Württemberg (SBW) mit starken Leistungen und tollen Ergebnissen aufwarten.

Nach den Wettbewerben war das SBW-Team mit acht Siegen, je drei zweiten und dritte Rängen, sieben vierten Plätzen, 22 Top-Ten-, 32 Cuppunkte-Rängen und drei errungenen Führungsleibchen insgesamt noch besser als im Vorjahr.

Zum Auftakt der Wettbewerbe fand das RWS-Leistungsschießen statt, das die Jungen der S13 eröffneten. SBW-Bester war als Fünfter Julian Schraag (Ulm/181 Ringe). Bei den Mädchen gewann Annika Binkert (SC Bad Säckingen) mit 194 Ringen. In der S14 kamen nur Joelle Wagner (Ulm/171) als Vierte und Emily Fautz (SC Schönwald/166) als Siebte in die Top-Ten. Von den Schüler S15 waren Finn Zurnieden (SV Kirchzarten/162) als Siebter, Sophie Hügel (SC Neuenweg/171) als Zweite und Annika Dietrich (Güten-bach/169) als Vierte am treffsichersten. In der Mannschaftswertung der S13 kam das SBW-Quintett mit 899 Ringen als Zweiter auf das Podium. In der S14/15 wurde das erste SBW-Team Fünfter.

Im Massenstart Crosslauf über drei Kilometer am zweiten Tag wurde in der S13 Maxim Haddou (WSV Schömberg) Dritter vor Julian Schraag. Bei den Mädchen gewann überraschend Melina Gaupp (Ulm). Als Vierte lief Annika Binkert ins Ziel. Zum Sieg über vier Kilometer der S14 kam Lukas Tannheimer (Ulm). Beste Mädchen waren Jana Duffner als Sechste und Marie Duffner (SC Schönwald) als Neunte. In der S15 liefen als SBW-Beste Maximilian Schneider (SC Todtnau) als Zehnter und Sophie Hügel als Dritte ins Ziel.

Zum Abschluss wurde der Verfolger-Roller-Wettkampf im klassischen Stil absolviert. Von den Schülern S13 wurden vier Kilometer verlangt. Mit Julian Schraag und Melina Gaupp stellte das SBW-Team beide Sieger. Vierter wurde Maxim Haddou und Siebte Helen Issler (SC Bad Säckingen). Über sechs Kilometer der S14 gewann Lukas Tannheimer. Bei den Mädchen wurde Jana Duffner Siebte vor Annika Lüdeke. Lotta Mayr (beide SV Kirchzarten) und Leni Duffner. Überlegener Sieger über dieselbe Distanz der S15 wurde Finn Zurnieden. Rang fünf belegte Maximilian Schneider. Beste SBW-Mädchen wurden Jana Bottesch (Schömberg/14.) vor Annika Dietrich (16.) und Joana Schwer (SC Schön-wald).

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.