Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Erstmals schnappen sich Milena Maier und Leopold Hensler den Pokal

Von
Mit den besten Zeiten liefen beim SV-Cup Technik-Sprint Leopold Hensler (links) und Milena Maier (rechts) in Schönwald zum Tages- und Pokalsieg der Schüler. Fotos: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Nach zuletzt 2014 konnte der Ski-Club Schönwald den landesoffenen Technik-Sprint am vorletzten Tag des letzten Jahres endlich wieder termingerecht absolvieren. Die Veranstaltung erfuhr mit 221 Meldungen aus 21 Vereinen eine erfreuliche Resonanz, die seit 2011 nicht mehr erreicht worden war. Beim Wettkampf waren jedoch die Mädchen und Jungen der Schülerklassen U8 bis U15 vom Skiverband Schwarzwald fast unter sich.

Erstmals gingen im Sprint über 1000 Meter mit technischen Einlagen die 14-jährigen Milena Maier (WSG Feldberg) und Leopold Hensler (SC Langenordnach) als Tages- und Pokalsieger aus der Loipe.

Auf der bestens präparierten Loipe des "Rothaus Loipenzentrum" von Schönwald- Weißenbach eröffneten die jüngsten Schüler bis S11 den Technik-Sprint über 500 Meter mit Einzelstart. Nahtlos folgten die Schüler S12 bis S15 über 1000 Meter. Auf der Strecke waren technischen Einlagen gefordert, wobei jeder Fehler mit zehn Sekunden bestraft wurde. Am Ende ging die WSG Feldberg mit drei Klassensiegen vor der SZ Brend, dem ST Schonach-Rohrhardsberg, SV St. Georgen und SV Kirchzarten (je zwei) als erfolgreichster Verein hervor.

Beim Start fehlten bei föhnigem Winterwetter mit Hochnebel, anfänglich Nieselregen und zwischenzeitlichen Regenschauern 16 Schüler. Der Laufstil "freie Technik" wurde in der Loipe von den Kindern noch nicht so gut beherrscht. Die stärkste Klasse des Tages war die U11 mit 24 Mädchen und 19 Jungen. Mit den besten Zeiten über 500 Meter warteten die zehnjährigen Jana Duffner (SC Schönwald) in 2:10,1 Minuten und überraschend Hugo Humbertclaude (Ski Nordique Molsheim/2:11,1) auf. Zum knappen Sieg in der U8 kam Zoy Hock (ST Schonach-Rohrhardsberg) vor Salome Fehrenbach (SC Waldau) und Amon Rothe (SZ Brend) vor Max Broghammer (SV St. Georgen).

In der U9 gewann Alia Kammerer (ST Schonach-Rohrhardsberg) vor Verena Wursthorn (SC Waldau). Die WSG Feldberg kam durch Hannes Maier vor Jonas Schiedt zum Doppelsieg. Evi Pfaff (SZ Brend) kam in der U10 zum sicheren Sieg. Heiß umkämpft waren die weiteren Ränge bis zur Achten Maja Schilli (SC Schönwald), die nur 6,5 Sekunden trennten. Bei den Jungen setzte sich Leo Rombach (SV St. Georgen) knapp durch. Dritter wurde Nico Ketterer (SZ Breitnau). Ein totaler Triumpf der Duffner-Drillinge und des SC Schönwald in der U11 verhinderte als Dritte Lotta Sophie Mayr (SV Kirchzarten). Bei den Jungn verfehlte Amadeus Horngacher (SC Hinterzarten) nur um 0,6 Sekunden vor David King (SV St. Georgen/3,8 Sekunden zurück) und Matthis Maier (WSG Feldberg/4,8) den Sieg.

Über 1000 Meter der U12 erkämpfte der SV Kirchzarten durch Finn Zurnieden vor Tyler Uetz und Emil Schmidt alle Podiumsränge. Undankbarer Vierter wurde Linus Schiedt (WSG Feldberg/9,8). Annika Dietrich (SC Gütenbach) verhinderte als Zweite hinter Louisa Haag einen Doppelsieg des SVK bei den Mädchen. Vierte wurde Joana Schwer (SC Schönwald).

Knapp setzte sich in der U13 Leonie Maier (WSG Feldberg) vor Dana Horngacher (SC Hinterzarten/2,8) und Jana Faller (SC St. Märgen/3,8) durch. Bei den Jungen kam Jonas King (SV St. Georgen) vor Maximilian Herr (ST Schonach-Rohrhards-berg/10,8) und Jannis Dold (SC St. Märgen/11,2) zum Erfolg. In der U14 teilten sich hinter Emma Schelb (WSG Schluchsee) Marlene Bach (SZ Breitnau) und Teresa Strecker (SV Kirchzarten; 7,1 Sekunden zurück) den zweiten Rang. Die knappste Entscheidung des Tages gab es bei den Jungen, bei denen der SC Hinterzarten durch Marius Zähringer in 2:44,5 Minuten und 0,3 Sekunden vor Luca Wehrle einen Doppelsieg erkämpfte. Jakob Kuß (SZ Brend/4,3 zurück) verpasste hinter Jakob Horlacher (SVK) als Vierter das Podium. Die Tagessiegerin Milena Maier (WSG Feldberg) verwies Tanja Borchert (SZ Brend) um 4,5 Sekunden auf den zweiten Rag. Als Vierte rettete sich Friederike Pfaff (SV St. Georgen/ 10,6) ins Ziel. In der absoluten Tagesbestzeit von 2:37,7 Minuten lief Leopold Hensler vor Timo Heizmann (beide SC Langenordnach/13,7) zum Doppel- und Pokalsieg der U15. Den Kampf um Rang drei entschied Kevin Dorer (SZ Brend) um drei Sekunden vor Noah Schneider (SV St. Georgen) für sich.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.