Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Die SBW-Ausbeute mehr als erfreulich

Von
Sorgte in Oberwiesenthal für eine der Überraschungen: Jannis Dold (SC St. Märgen). Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Beim 2. DSV-Schülercup Biathlon in Oberwiesenthal machte das 25-köpfige Nachwuchsteam der Skiverbände Baden-Württemberg (SBW) an beiden Wettkampftagen mit starken Leistungen auf sich aufmerksam.

Die Ausbeute – drei Klassensiege, fünf zweite, ein dritter und zwei vierte Plätze, sowie 14 Top-Ten- und 17 Cup-Punkte-Ränge – war mehr als erfreulich. Zudem durften sich Nils Gutmann (SC Wieden), Diogo Martins (SC Hinterzarten) und Charlotte Gallbronner (DAV Ulm) die jeweiligen Führungsleibchen überstreifen.

Im eröffnenden Technik-Sprint über 2,9 Kilometer der Schüler U 13 sorgten Jannis Dold (SC St. Märgen/NCN) als Zweiter und Nils Gutmann (SC Wieden) als Vierter für erste Überraschungen. Bei den Mädchen wurde Dana Horngacher (SZ Breitnau) als Gesamt-Zehnte hinter zwei Ulmer-Mädels drittbeste Starterin des SBW. Über 3,9 Kilometer der U 14 eroberte Tim Nechwatal (WSV Schömberg) trotz zwei Schießfehler den Sieg. Bei den Mädchen kamen Miriam Asal (SC Wieden) als Achte und Lea Nechwatal (WSV Schömberg) als Neunte in die Top-Ten. Bei den ältesten Schülern U 15 sorgten Diogo Martins (SC Hionterzarten) als Zweiter, Mathis Färber (SC Schönwald) als Fünfter und Fabian Kaskel (SC Todtnau) als Achter und David Stiefvater (SC Bad Säckingen) als neunter für ein beachtliches SBW-Teamergebnis. Bei den Mädchen verpasste Charlotte Gallbronner (DAV Ulm) durch zwei Fehlschüsse den möglichen Sieg und wurde Zweite. Als Achte beendete Carina Gutmann (SC Wieden) den Sprintwettbewerb. Sophia Weiß (SC Todtnau) musste sich mit dem 15. Rang begnügen.

Den Verfolgungswettkampf der U 13 über 3,9 Kilometer beendete Nils Gutmann vor Jannis Dold als Zweiter. Weil aber nur die Nettolaufzeit gewertet wurde, verbesserten sich beide und liegen nun in der Cupwertung nur um einen Punkt getrennt in Führung. Als Zwölfte wurde erneut Dana Horngacher drittbestes Mädchen der SBW-Riege. Mit 85 Punkte belegt Julia Tannheimer (DAV Ulm) in der Cupwertung den dritten Rang.

Über sechs Kilometer der U 14 wurde im "Verfolger" mit Schießen Tim Nechwatal zwar Zweiter, in der Nettolaufzeit am Ende nur Dritter. Rocco Schwer (SC Schönwald) kam als 20. in die Wertung. Beste Mädchen wurden Lea Nechwatal (8.) und Miriam Asal (13.). Von den U 15-Schülern wurden 7,9 Kilometer in der Loipe mit vier Schießeinlagen verlangt. Wie im Sprint landete des Schwarzwälder Jungen-Quartett wieder in den Top-Ten-Rängen. In der Nettolaufzeit wurde Diogo Martins Tagessieger und ist nun Cupführender. Fabian Kaskel wurde Vierter, Mathis Färber Sechster, dagegen fiel Daniel Stiefvater auf den 13. Rang zurück. Bei den Mädchen rückte Charlotte Gallbronner als Dritte im Ziel in der Nettozeit auf den zweiten Rang vor und übernahm ebenfalls das Führungstrikot. Neunte wurde Carina Gutmann, Sophia Weiß kam nicht über den enttäuschenden 22. Rang hinaus.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.