Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport "Dann habe ich die Tür nicht zugemacht"

Von
Daniela Maier hatte sich bei ihrem Weltcup-Auftakt etwas mehr erhofft. Foto: Schwarzwälder Bote

Bei ihrem ersten Weltcup-Rennen in dieser Saison schied Daniela Maier (SC Urach/Furtwangen) am Freitag in Val Thorens (Frankreich) im Viertelfinale aus und belegte in der Rangliste den 15. Rang. Ihre deutsche Teamkollegin Heidi Zacher wurde Zwölfte. Es herrschten in Val Thorens bei Sonnenschein traumhafte Bedingungen. Am Samstag (11 Uhr) soll es für die Schwarzwälderin im zweiten Rennen besser laufen.

Nach einer guten Leistung in der Qualifikation war Daniela Maier im dritten Viertelfinale am Freitag zusammen mit der Kanadierin Courtney Hoffos, der Schwedin Sandra Naeslund und der Schweizerin Sictine Cousin gestartet. Es war, wie sich später noch herausstellen sollte, der am stärksten besetzte Viertelfinal-Lauf.

Daniela Maier erwischte einen erfolgreichen Start ("Mit diesem war ich sehr zufrieden. Dann habe ich aber die Türe nicht zugemacht. Courtney Hoffos ist richtig stark gekommen") und lag zunächst an zweiter Stelle. Im Mittelteil der Strecke rutschte sie jedoch auf Rang drei zurück. Schließlich hatte sie das Pech, dass ihre Skibindung im unteren Streckenteil aufging und für sie das Viertelfinale somit gelaufen war.

Die beiden Top-Fahrerinnen Sandra Naeslund und Courtney Hoffos erreichten nicht nur das Halbfinale, sondern auch den Endlauf und teilten sich die Plätze eins und zwei unter sich auf.

Daniela Maier hat sich nun für das Samstag-Rennen in Val Thorens viel vorgenommen. "Ich fühle mich fit und freue mich darauf."

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.