Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Athleten aus dem Schwarzwald setzen Duftmarke

Von
Newcomer Niklas Uhlig machte bei der Nordischen Kombination einen Platz gut. Foto: Armbruster Foto: Schwarzwälder Bote

75 kleine und große Nachwuchsspringer gingen am vorletzten Wochenende in Meßstetten von der K 20-Schanze. Neben einer VR-Talentiade fand zeitgleich das Finale der von den Skiverbänden Baden-Württemberg ins Leben gerufenen Kids Trophy statt.

Der SV Baiersbronn brachte acht Nachwuchsathleten an den Start. Mit einem Podestplatz legte Magnus Reu bei den Schülern 8 mit Platz 2 los. Diesen ergatterte sich auch Feenja Marsano bei den gleichaltrigen Mädchen. Frederik Adam verpasste mit Platz 4 bei den Schülern 9 das Podest nur ganz knapp.

Theo Adam wird Zweiter

Gegen 15 Mitstreiter kämpfte Niklas Uhlig bei den Schülern 10 und konnte sich mit Rang 6 im guten Mittelfeld platzieren. Gut lief es auch für Theo Adam, der bei den Schülern 11 nach 16 m und 17,5 m Platz 2 belegen konnte. Zweimal 18,5 m bedeuteten für Silas Mörmann bei den Schülern 12 Platz 4. Nina Finkbeiner ging in der offenen Klasse an den Start und erreichte hier Platz 3, knapp vor ihrer Trainingskameradin Daniela Rothfuß.

Im anschließenden Kombinationslauf verteidigte Magnus Reu mit einem beherzten Lauf seinen 2. Platz. Feenja Marsano lief in ihrer Altersklasse die schnellste Zeit über 1 km, kämpfte sich einen Platz nach vorne und stand damit verdient ganz oben auf dem Podest. Auch Frederik Adam gab auf der Runde richtig Gas und konnte sich mit der zweitschnellsten Zeit mit Platz 2 ebenfalls noch einen Podiumsplatz erlaufen. Die zweitschnellste Zeit in seiner Altersklasse lieferte auch Niklas Uhlig, der sich damit auf den 5. Platz und somit ins erste Drittel dieses großen Starterfeldes vorschob.

Theo Adam reihte sich in die Liste der zweitschnellsten Läufer ein und sorgte in seiner Altersklasse für den Sieg. Bereits 2 km musste Silas Mörmann absolvieren, der am Ende in der Nordischen Kombination – wieder als zweitschnellster Läufer – auf Rang 2 geführt wurde. Dass sie nicht nur auf Rollski, sondern auch bei Crossläufen schnell unterwegs ist, bewies einmal mehr Nina Finkbeiner. Sie ließ erneut alle 9 Mädchen hinter sich und triumphierte schließlich souverän in ihrer Altersklasse. Auch Daniela Rothfuß zeigte Kampfgeist und lief einen Platz nach vorne auf Rang 3.

Gute Nachwuchsarbeit

Nach insgesamt elf Wettkämpfen, bei denen es drei Streichergebnisse gab, zeigte die Pokal-Wertung im Rahmen der Kids-Trophy, dass am Stützpunkt Baiersbronn gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Im Spezialsprung ging der Gesamtsieg bei den Schülern 8 an Magnus Reu, bei den Mädchen an Feenja Marsano. Jeweils den zweiten Platz nach 8 Wettkämpfen holten sich Theo Adam bei den Schülern 11 und Nina Finkbeiner bei den Schülern 12/offene Klasse. Frederik Adam belegte Platz 4, Silas Mörmann Platz 3.

In der Nordischen Kombination siegten in der Cupwertung ebenfalls Magnus Reu und Feenja Marsano. Theo Adam, Silas Mörmann und Nina Finkbeiner bewiesen in der Wettkampfserie ihre Laufstärke und standen allesamt in ihrer Altersklasse ebenfalls ganz oben auf dem Podest. Verbessern konnten sich zudem Frederik Adam, der in der Gesamtwertung Platz 3 belegte.

Die etwas älteren 50 Athleten gingen am selben Tag im Rahmen des Kurt Neher Gedächtnis-Springens auf der K 40 an den Start. Hier konnte sich Janne Schmelzle vom SV Mitteltal-Obertal gegen 13 Konkurrenten durchsetzen und die Schüler 12 mit 39,5 m und 40 m und 215,3 Punkten dominieren. Knapp ging es in dieser Altersklasse zu, denn sein Trainingskollege Aaron Siegel musste sich nach 39 m und 40 m und gerade einmal 2,6 Punkten Rückstand bereits mit Platz 4 begnügen. Der noch nicht ganz so routinierte Daniel Reu behauptete sich ebenfalls gut und belegte Platz 10.

Fabienne Klumpp siegt

Fabienne Klumpp sprang mit 32 m und 34 m bei den Schülerinnen 10-12 zum Sieg. Nina Finkbeiner kam auf Platz 4 Nicht ganz so eng ging es bei den Schülern 13 zu. Hier sprang Lars Morlok nach 38 m und 39 m und guten Haltungsnoten zum Erfolg mit Platz 3.

Die Gruppe der Schülerinnen 13-15 beherrschte Nathalie Armbruster vom SV-SZ Kniebis, die zwei Sprünge über den K-Punkt auf jeweils 41 m zeigte. Ihre Trainingskollegin Katrin Fischer strahlte am Ende nach 39 m und 38 m auf Platz 2. Janina Rothfuß konnte das gute Ergebnis des Stützpunktes Baiersbronn mit Platz 3 in der weiblichen Jugend abrunden.

Artikel bewerten
4
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.