Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Anna Deufel trumpft bei Schülercup-Premiere groß auf

Von
Luca RothFoto: Eibner Foto: Schwarzwälder Bote

(br.) Die Skispringer vom SV Meßstetten haben trotz der Covid-19-Pandemie an einigen Wettkämpfen im Spätsommer teilgenommen. Einige Vereine richteten Wettkämpfe unter den gegebenen Hygienemaßnahmen aus.

Der Skiclub Schönwald im Schwarzwald lud Anfang Oktober zum traditionellen "Wälderspringen in Schewald". Bei windigen und kalten Bedingungen gingen Sarah und Anna Deufel für den SV Meßstetten über den Bakken. Für die neunjährige Sarah Deufel stand das Springen von der K20-Schanze auf dem Pan. Mit Weiten von 16,5 und 17 Metern erreichte sie in der Schülerklasse S10/11 einen hervorragenden zweiten Platz. Auch ihre ältere Schwester Anna Deufel stand am Ende auf dem Siegerpodest. Sie sicherte sich auf der K40-Schanze mit Weiten von 32,5 und 35 Metern ebenfalls den zweiten Platz.

Für Joel Haubenreißer ging es in Rastbüchl zur Sache. Beim DSV-Schülercup trafen sich die besten Springer Deutschlands der Klassen S14 und S15, um sich auf der K75 zu messen. Und Für Joel Haubenreißer ging es weit hinaus. Im 26-köpfigen Feld der stark besetzten S15 sicherte er sich mit Sätzen auf 77,5 und 77 Meter die Silbermedaille. Beim zweiten Wettkampf gelangen ihm Sprünge auf 74,5 und 73 Meter, mit denen Joel Haubereißer als Siebter abermals in den Top-Ten landete.

Anna Deufel ging am 17. Oktober abermals in Schönwald auf Weitenjagd. Sie hatte sich aufgrund ihrer guten Leistungen ebenfalls für den DSV-Schülercup der Mädchen qualifiziert. Auch hier trafen sich die Besten aus Deutschland der Schülerklassen. Anna Deufel startete in der Klasse S12/13/14 in der 22 Teilnehmerinnen vom Bakken gingen.In ihrem ersten Wettkampf auf großer Bühne übertraf Anna Deufel alle Erwartungen. Sie landete ihre Sprünge bei 33,5 und 36 Metern und schnappte sich damit völlig überraschend die Bronzemedaille. Der Wettkampf am folgenden Tag musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Unterdessen wurde mit Weltcup-Springer Luca Roth das Aushängeschild des SV Meßstetten bei der diesjährigen DSV-Einkleidung in Schwäbisch Hall zum Juniorsportler des Jahres ausgezeichnet. Bei den Juniorinnen ging der Preis an Selina Freitag.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.