Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Andreas Katz steht im deutschen WM-Team

Von
Nach seiner Teilnahme an den Olympischen Spielen im Vorjahr (unser Bild) hat sich Andreas Katz erneut für eine internationale Meisterschaft qualifiziert. Foto: Hendrik Schmidt

Mit zwei nordischen Skisportlern ist der SV Baiersbronn bei den am Mittwoch beginnenden Weltmeisterschaften in Seefeld vertreten. Neben Manuel Faißt ist auch Andreas Katz vom Deutschen Skiverband in das 28-köpfige Aufgebot berufen worden.

Der verletzungsbedingte Ausfall von Thomas Bing verhalf dem 30-Jährigen zu einer letzten Qualifikationschance, die er mit Platz 19 beim 15 Kilometer-Klassikrennen in Cogne als mit Abstand bester DSV-Läufer auch zu nutzen verstand. Deutlich langsamer war dabei auch der ebenfalls unter den sechs nominierten deutschen Skilangläufern befindliche Florian Notz, was neben Bundestrainer Peter Schlickenrieder offensichtlich auch die Nominierungskommission des DSV überzeugte.

Erstmals im Einsatz könnte Andreas Katz am Samstag, 23. Februar, beim Skiathlon über 30 Kilometer ein. Auch ein Start im Klassikrennen über 15 km am Mittwoch, 27. Februar, kommt eventuell infrage. Die 4 x 10 km-Staffel (Freitag, 1. März) und das Massenstartrennen über 50 km (3. Februar) stehen zudem auf dem Programm.

Auf Starts darf auch der Nordische Kombinierer Manuel Faißt hoffen, der sich in diesem Jahr frühzeitig das WM-Ticket sicherte. Wichtig werden dabei im Hinblick auf den Wettbewerb auf der Großschanze am Freitag, 22. Februar, schon die Trainingssprünge am Mittwoch und Donnerstag werden.

Der Wettbewerb auf der HS 109 m-Schanze ist nach dem Team-Sprint (24. Februar) die nächste realistische Gelegenheit für den Baiersbronner zu einem guten Auftritt am Donnerstag, 28. Februar. Für den abschließenden Teamwettbewerb am 2. März scheinen Johannes Rydzek, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Vincenz Geiger gesetzt zu sein.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading