Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen Winterlingen schöpft die Frist voll aus

Von
Hat zeitlich mehr Luft zur Umstellung: Kämmerer Bodo ErathFoto: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Winterlingen (key). Alle Voraussetzungen, um sich zum 1. Januar 2021 den neuen Regeln des Umsatzsteuergesetzes zu unterwerfen, hätte die Gemeinde Winterlingen gar nicht erfüllen können, wie Kämmerer Bodo Erath in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats berichtet hat. Deshalb hat dieser beschlossen, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, den Übergangszeitraum bis zum 31. Dezember 2022 zu verlängern – es ist bereits die zweite Verlängerung. Um die neuen Regeln praktisch umzusetzen, beteiligt sich die Gemeinde Winterlingen am kommunalen Gemeinschaftsprojekt der Wirtschafts- und Steuerberatungs GmbH Schüllermann, die den Haushalt der Gemeinde auf die künftigen steuerrechtlichen Kriterien hin überprüft, um sie vor steuerrechtlichen Nachteilen und damit auch vor strafrechtlichen Konsequenzen – Stichwort: Steuerhinterziehung – zu schützen, wie es in der Sitzungsvorlage heißt. 6000 Euro lässt sich die Gemeinde diese Unterstützung kosten.

Komplexer als erwartet – und Grundsätzliches ist bislang nicht geklärt

Und sie sei wichtig, denn die Umsetzung der neuen gesetzlichen Bestimmungen sei komplexer als erwartet – und zahlreiche grundsätzliche steuerliche Sachverhalte von den Finanzbehörden noch nicht abschließend beurteilt und geklärt.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.