Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen Rotschwänzchen bauen ihre Nester an Häuser

Von
Diese Hausrotschwänzchen in Harthausen sind laut am Piepen. Sie sind die zweite Brut in diesem Jahr. Foto: Gauggel

Winterlingen-Harthausen - Der Hausrotschwanz ist mit Ausnahme des hohen Nordens in ganz Europa noch gut verbreitet und in Deutschland von März bis Ende Oktober recht häufig anzutreffen. Er ist fast so groß wie ein Spatz und an der rostroten Schwanzfarbe gut zu erkennen. Das übrige Körpergefieder ist überwiegend schiefergrau, wobei die Männchen intensiver gefärbt sind als die Weibchen. Seine Stimme klingt nicht so melodisch wie bei vielen anderen Singvögeln, sondern eher etwas heiser und gequetscht.

In der Auswahl ihrer Kinderstube sind diese Vögel fast gänzlich auf Gebäude spezialisiert. Sie bauen ihre Nester in Carports, alte Schuppen, in Holzstapel und sehr gerne unter Dachvorsprüngen auf überstehenden Dachbalken. Auch einfach gezimmerte Halbhöhlen werden von diesen agilen Vögeln gerne belegt. Rotschwänzchen ernähren sich und ihren Nachwuchs mit Insekten, Raupen Würmern und Spinnen, wobei sie mit ihrem spitzen Schnabel auch mal einige Beeren picken.

Zwei Bruten im Jahr sind kein Luxus sondern eher der Notwendigkeit geschuldet, dass viele der ausgeflogenen Jungen in den ersten Wochen eine leichte Beute für Sperber, Elstern oder auch Katzen werden können. Eine hohe Nachwuchsrate ist daher für die Arterhaltung notwendig. Rotschwänzchen zählen zu den Kurzstreckenziehern unter den Zugvögeln und überwintern im Mittelmeerraum, am Atlantik oder in Nordafrika.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.