Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen Reizgas in Festzelt: Wer war noch betroffen?

Von
Im Festzelt hatte ein Unbekannter am 2. Februar Reizgas versprüht. Foto: Nöllke

Winterlingen-Harthausen a.d.Scher - Während des 36. Alb-Lauchert-Ringtreffens am ersten Februar-Wochenende in Harthausen hat ein unbekannter Festbesucher oder eine Besucherin im Festzelt am Zimmermannsplatz Reizgas versprüht.

Nach der Attacke am 2. Februar klagten insgesamt 38 Personen über brennende Augen, gereizte Nasen und Atembeschwerden. Sieben Verletzte kamen zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus.

Von dem Reizgasnebel waren auch Festbesucher betroffen, die nicht im Zollernalbkreis leben. Viele der Geschädigten haben sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet. Die Resonanz auf den ersten Zeugenaufruf blieb äußerst spärlich.

Deshalb wendet sich die Polizei jetzt noch einmal an die Festbesucher und bittet Opfer der Reizgasattacke und Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Hinweise nehmen der Polizeiposten Winterlingen, Telefon 07434/9390-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.