Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen Eltern setzen sich für Schulbus ein

Von
Mit dem Beginn des neuen Schuljahres geht auch die neue Buslinie an den Start, welche die Benzinger Kinder zur Grundschule Harthausen und wieder nach Hause bringt. Foto: Sieber

Winterlingen-Benzingen - Ein Jahr lang hatten Eltern von Benzinger Grundschülern für eine Schulbuslinie zur Grundschule in Harthausen gekämpft. Am Montag, dem ersten Tag des neuen Schuljahres ging sie endlich an den Start.

19 Kinder der Klassen zwei, drei und vier standen pünktlich um 7.40 Uhr an der Haltestelle Waaghäusle und warteten auf den Bus, der sie ins neue Schuljahr bringen sollte. Einige wurden von ihren Eltern begleitet. Auch wenn das Tragen eines Mundschutzes derzeit in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht ist, konnte man ihnen die Freude über den neuen Schulbus ansehen. Auch den Eltern war eine gewisse Erleichterung anzumerken.

Finanzierung einziger Knackpunkt

Im vergangenen Jahr hatten sie sich für den Schulbus stark gemacht. Stellvertretend für die Benzinger Eltern tauschten sich Dirk Sieber und Danica Grüner regelmäßig mit der Gemeinde Winterlingen und dem Busunternehmen RAB aus. Die Möglichkeit, eine Schulbuslinie zwischen Benzingen nach Harthausen einzurichten, war schnell geschaffen, auch wenn aus Zeitgründen nur eine zentrale Haltestelle im Ort angefahren werden kann. Die Schulkonferenz hat bereits im Frühjahr neue Schulzeiten verabschiedet - der neue Busfahrplan bringt sie mit sich.

Einziger Knackpunkt blieb am Ende noch die Finanzierung dieser Linie. Die Kosten werden nun gemeinsam von der Gemeinde, den Eltern und dem Landkreis getragen. "Wir sind der Gemeinde und Bürgermeister Michael Maier dankbar für das Entgegenkommen und den Kompromiss, den wir bei der Kostenverteilung erzielen konnten.", sagt Sieber. Von den Erstklässlern, die am Freitag in Harthausen eingeschult werden, sind sechs aus Benzingen. Künftig fahren täglich 25 Kinder aus dem Winterlinger Teilort mit dem Bus zur Grunschule Harthausen.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.