Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen "Die Tür steht offen"

Von
Coronabedingt fiel der Händedruck zum Abschied flach. Bürgermeister Michael Maier dankte dem scheidenden Gemeinderat Leon Fuchs daher mit Wein und einem Heimatbuch für seinen Einsatz im Gremium.Fotos: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Winterlingen (key). Gemeinderat Leon Fuchs, der seit der Wahl 2019 das Winterlinger Gremium verstärkt hat, ist in der jüngsten Sitzung von Bürgermeister Michael Maier verabschiedet worden – Grund ist sein berufsbedingter Umzug nach Wellendingen. Maier dankte dem scheidenden Gemeinderat für seinen Einsatz mit dem Winterlinger Heimatbuch und einem Weinpräsent und betonte, falls er irgendwann wieder in die Heimat ziehen sollte, stünden ihm die Türen für eine erneute Wahl offen.

Anschließend verpflichtete der Schultes Dirk Sieber, den ersten Nachrücker auf der Bürgerliste, nachdem das Gremium festgestellt hatte, dass keine Hinderungsgründe bestehen. Auf Vorschlag der Bürgerliste, mit dem das Gremium einverstanden war, wird Sieber – wie vor ihm Fuchs – auch ordentliches Mitglied im Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Winterlingen-Straßberg. Fuchs’ Posten als persönlicher Stellvertreter von Gemeinderat Manfred Maier im Abwasserverband Schmeiental übernimmt Raphael Kleiner, ebenfalls von der Bürgerliste.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.