Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen Besondere Klangerlebnisse zu erfahren

Von
Auch Chormusik stand auf dem Programm des Kirchenkonzertes, das der Musikverein Harthausen veranstaltete. Foto: Klein Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Lena Klein Winterlingen-Harthausen. Mit einem abwechslungsreichen Programm hat das Kirchenkonzert des Musikvereins Harthausen in St. Mauritius aufgewartet.Gleich vier unterschiedliche Gruppen begeisterten in der Pfarrkirche die vielen Zuhörer, über deren Zahl Jochen Rieber vom Musikverein Harthausen freudig überrascht war.

Jugendkapelle macht den Auftakt

Die Vortragsfolge begannen die 28 Musikanten der Jugendkapelle unter der Leitung von Anna Maria Mauz mit den Liedern "Keep moving on" und "Fantasia“".

Der im Jahr 2010 gegründete Chor "Cum deo" sang anschließend mit ausdrucksstarken Stimmen "Night of Silence – Stille Nacht, heilige Nacht", "In der Nacht von Bethlehem" und "Ruft zu dem Herrn".

Auch der Männergesangverein, den Sigmund Traub spontan auf das Kirchenkonzert vorbereitet hatte, vertiefte die weihnachtliche Stimmung mit "Maria durch ein Dornwald ging", "Weihnachtsstern", "Gloria in Exelcis Deo" und "Weihnachtsglocken".

Den Abschluss des Konzerts bildete das große Orchester mit seinem Dirigenten Jochen Rieber. Nachdem die Ode "An die Freude" von Ludwig van Beethoven erklang, spielte Verena Biener das Flötensolo im Stück "Encanto". Bei "Blue Air" übernahm Juliana Miller das Flötensolo, und Georg Miller spielte das Flügelhornsolo. Danach nahmen die Musiker die Zuhörer mit "Sleigh Ride" auf eine Schlittenfahrt durch das winterliche Harthausen, ehe sie den Klassikern von Eric Clapton lauschten.

Am Ende singen alle gemeinsam

Zum Ende eines besonderen Klangerlebnisses zur Weihnachtszeit sangen alle gemeinsam "Nun freut euch ihr Christen".

Die Spenden kommen dem Martin-Pfaff-Gedächtniswerk, einer Stiftung zur Förderung der musikalischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen, zugute.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading