Die Sperrung der B 463 wird ausgedehnt. Foto: Schwarzwälder Bote

Weitere Sperrungen ab 14. Juni. Erster Bauabschnitt soll ende Juni fertiggestellt werden.

Winterlingen/B463 - Seit Mitte Mai lässt das Regierungspräsidium Tübingen auf einer Länge von rund 4,5 Kilometern den schadhaften Fahrbahnbelag der B 463 zwischen der Einmündung zur L 453 bei Straßberg und dem Anschluss zur L 449 bei Winterlingen erneuern. Mitte Juni folgen jedoch weitere Sperrungen.

Die Arbeiten kommen gut voran, sodass der Bauabschnitt zwischen der Einmündung zur L 453 bei Straßberg und der Einmündung zur L 415 bei Winterlingen planmäßig Ende Juni fertiggestellt werden kann. Am Freitag, 14. Juni, beginnt der zweite Bauabschnitt. Während der Arbeiten ist die B 463 bis über den Einmündungsbereich zum Anschlussast zur L 449 zwischen Winterlingen und Benzingen für den Verkehr voll gesperrt. Der Anschlussast zur L 449 ist ebenfalls für den Verkehr voll gesperrt.

Die Umleitung ist ausgeschildert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: