Winterlingen-Harthausen. Die Grundschule Harthausen hat sich am deutschlandweiten Aktionstag "Jugend trainiert – gemeinsam bewegen!" beteiligt. Zu Beginn des Schuljahres sollte damit ein Schritt in Richtung auf eine Wiederaufnahme des Schulsports unternommen werden, wenn auch unter coronabedingten Einschränkungen. 80 Schüler kamen klassenweise für jeweils 45 Minuten in den "Turngarten" in der Sporthalle und übten – unter Beachtung der Hygieneregeln an sieben Stationen das "Hangeln, Klettern, Schwingen, Rollen, Balancieren und Springen". Dabei war ihnen die Freude an der Bewegung deutlich anzusehen. Nachdem alle Stationen durchlaufen waren, erhielt jedes Kind eine Urkunde.