Die Polizei hat in Willstätt eine tote Frau gefunden. Foto: Seeger

Polizei geht von Gewaltverbrechen aus. Die Ermittlungen dauern an. Sonderkommission wurde eingeschaltet.

Willstätt - Am Mittwochmorgen hat ein Fußgänger die Leiche einer 20-jährigen Frau in einem Waldstück in der Nähe von Willstätt entdeckt.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse sind sich die Ermittler sicher, dass die junge Frau Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Die 20-jährige Frau, die in der
Ortenau wohnte, wurde am Mittwochmorgen kurz vor acht Uhr von einem Mann auf einem Waldweg zwischen Legelshurst und Zierolshofen gefunden.

Am frühen Morgen war bereits ein Polizeihubschrauber im Einsatz, der zusammen mit mehreren Streifenfahrzeugen die Umgebung von Legelshurst, Zierolshofen und Bodersweier absuchte.

Die Spurensuche am Fundort der Leiche war gegen Mittag abgeschlossen, das Waldgebiet wird gegenwärtig mit Durchsuchungskräften und Polizeihunden nach Beweismitteln durchkämmt. Zur Todesursache, sowie die näheren Umstände, die zum Tod der Frau führten, muss zunächst das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung abgewartet werden.

Derzeit laufen die polizeilichen Ermittlungen auf Hochtouren, aktuell gehen die Beamten davon aus, dass die Tat nicht im Zusammenhang mit einer Fastnachtsveranstaltung steht. Bei der Kriminalpolizei in Offenburg wurde inzwischen eine 30-köpfige Sonderkommission eingerichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: