Eine Gruppe ukrainischer Flüchtlingskinder hat das Wildgehege erkundet. Foto: Hohmann

Neues aus dem Wildgehege Meßstetten: Die Wildschweine haben Nachwuchs bekommen und ukrainische Flüchtlingskinder die Tiere besucht.

Meßstetten – Die Wildschweine im Wildgehege Meßstetten haben Nachwuchs bekommen. Pünktlich zum Frühlingsanfang sind sechs kleine Frischlinge zur Welt gekommen. Darüber freuen sich nicht nur die "Aktiven" des Vereins, sondern auch die erste Gruppe ukrainischer Flüchtlingskinder, für die der Wildgehegeverein künftig regelmäßig Führungen anbietet.

Die erste Gruppe, die derzeit im Ankunftszentrum Ukraine untergebracht ist, wurde von Hans-Jürgen Grzesch und Jörg Hohmann durch das Gehege geführt. Manche Tiere durften sie sogar füttern.