Eine Präsentation auf dem Pausenhof bildete den Höhepunkt und den Abschluss der "Native Speakers Week".Foto: BZW Foto: Schwarzwälder Bote

Fremdsprachen-Unterricht: Fast 40 Neuntklässler lernen mit amerikanischen Pädagoginnen / Präsentation zum Abschluss

Eine Woche lang Englischunterricht der etwas anderen Art genossen knapp 40 Neuntklässler des Bildungszentrums in Wildberg während einer "Native Speaker Week".

Wildberg. Mit den beiden aus Seattle (USA) stammenden Pädagoginnen Sierra Klingele und Jessica Akers ging es über die Dauer einer gesamten Schulwoche darum, die erste Fremdsprache durch gezielte Anwendung zu sichern und zu erweitern.

Die Möglichkeiten, die englische Sprache anzuwenden, waren dabei vielfältig. Während Unterrichtseinheiten wie "English Theatre Games", "The Greatest Product In The World" oder zahlreichen "English Language Games" war jeder der Heranwachsenden ganztägig dazu ermuntert, die Fremdsprache aktiv zu nutzen. Dass die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a bis 9d großen Spaß an der Woche hatten und dieses Erlebnis anderen Schülern weiterempfehlen können, bestätigt auch eine Schülerin der Klasse 9b: "Ich würde sagen, dass mir die Woche sehr viel gebracht hat. Man muss einfach kommunizieren und deswegen würde ich auf jeden Fall wieder teilnehmen."

Höhepunkt der Woche war für die meisten eine 90-minütige Präsentationsstunde im Pausenhof der Schule, in der die Schülerinnen und Schüler eines der in den Unterrichtseinheiten erarbeiteten Produkte vorstellten. Die Kreativität der Wildberger Realschüler stand dabei einmal mehr im Vordergrund und überzeugte das begeisterte Publikum. In englischer Sprache wurden in diesen beiden Schulstunden durch die Schülerinnen und Schüler ein Quiz durchgeführt und eine neu kreierte "Infinity-Pizza" beworben. Einige humorige Theaterstücke machten die Doppelstunde zu dem, was sie war: einem besonderen Erlebnis für alle Teilnehmer. Dies empfanden nicht nur die Schüler so, auch die beiden Pädagoginnen waren angetan von der Leistung der Wildberger Jugendlichen. Sie sprachen aus vollem Herzen, als sie dem Publikum verkündeten: "Please bring us back to Wildberg."

Organisiert wurde diese Schulwoche von Irmtraud Dizinger, Leiterin der Fachschaft Englisch, die den Kontakt zu InterACT-Englisch herstellte und somit den Rahmen für die besondere Unterrichtswoche schuf. InterACT-Englisch hat als gemeinnützige Organisation ihren Sitz in Berlin und bietet Schülerinnen und Schülern Kunst-, Sprach- und Kulturprojekte zur Förderung der Fremdsprachenkompetenz an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: