Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Wildberg wartet vorerst noch ab

Von

Wildberg. Laut Kultusministerium soll ab Montag, 18. Mai, die Betreuung in den Kindertagesstätten schrittweise ausgeweitet werden, das heißt, bis zu 50 Prozent aller angemeldeten Kinder sollen im reduzierten Regelbetrieb nach und nach betreut werden. "Es ist nicht möglich, dies bis Montag umzusetzen", stellt Tabea Cramme, Leiterin der Abteilung Bildung und Betreuung der Stadt Wildberg, dazu fest. Dabei orientiere sich die Stadt Wildberg an einer Forderung der kommunalen Verbände, die einen mindestens einwöchigen Vorlauf zur Umsetzung erwarten.

Die rechtlichen Rahmenbedingen, die durch die nächste Änderung der Corona-Verordnung vorgesehen sind, seien für dieses Wochenende angekündigt worden. Genaue Vorgaben dazu liegen den Kommunen und Trägern deshalb derzeit noch nicht vor.

Der Stadt Wildberg sei es wichtig, in allen Kindertagesstätten transparente und gerechte Aufnahmekriterien festzulegen. Im Rahmen der neuen Vorschriften werden die Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet mit Hochdruck an der Umsetzung arbeiten, damit das ausgeweitete Betreuungsangebot am Montag, 25. Mai, starten kann. Bis dahin werde das derzeitig gültige Konzept der erweiterten Notbetreuung fortgeführt.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.