Wildberg entwickelt seine Ortskerne – ein besonders schönes Beispiel ist der Schönbronner Dorfplatz. Foto: Stadt Wildberg

Nach Jahren der Stagnation wächst Wildbergs Bevölkerung wieder: Die Einwohnerzahl erreichte mit 10 300 Personen einen neuen Höchststand.

Wildberg - (sb/pm) Einerseits profitiert die Stadt dabei von dem anhaltenden Mangel an Wohnraum im Kern der Ballungsräume mit einem landesweiten Trend des Bevölkerungswachstums in deren Umfeld. Und andererseits punktet Wildberg mit seiner Attraktivität als Wohn- und Arbeitsort, als Lebensmittelpunkt für alle Generationen und mit der Lage an der Schnittstelle zwischen Großstadt und Schwarzwald.

Solide Basis

Das nun wieder kontinuierliche Wachstum ist aus Sicht der Stadtverwaltung erfreulich, denn es stelle die Stadt auf eine solide Bevölkerungsbasis für die kommenden Jahrzehnte. Das Bevölkerungswachstum ist aber auch verbunden mit der Verantwortung, Wohnraum zu schaffen, Infrastrukturen auszubauen und gleichzeitig die vorhandenen Qualitäten zu wahren.

Dieser Verantwortung stellt sich die Stadt Wildberg offensiv, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Sei es über die Bemühungen, die Innenentwicklung in der Kernstadt und den Teilorten voranzutreiben und lebendige Ortsmitten zu entwickeln. Sei es über den qualitativ hochwertigen Ausbau der Infrastruktur als ein Fundament für die nächsten Generationen oder über die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Stadtentwicklung, welche die Entwicklung der Stadt auf eine breite und robuste Basis stellt. Das zu verzeichnende Wachstum werde auf vielen Ebenen begleitet durch die Sicherung und den Ausbau der Qualität in der Stadt. Ein wichtiger Baustein sei auch die Bürgerbeteiligung im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses "STEP N! 2035".