Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Tote-Hosen-Tribute-Band macht Stimmung

Von
Auf der Bühne machen die fünf Hosenfans aus Hessen auch richtig Stimmung. Foto: Geisel

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Wildberg-Schönbronn - "Kauf mich" ist nicht nur der Titel des achten Studioalbums der Deutschrockband "Die Toten Hosen". Es ist auch der perfekte Name für eine Hosen-Tributeband, wie sie am Samstag die Schönbronner Halle rockte.

Wie ihre Vorbilder setzen sich "Kauf mich" aus fünf Bandmitgliedern zusammen: Stephan Karkovskis (Gesang), Christian Schnakenberg (Bass), Christian Zimmermann (Schlagzeug), Sascha Maurer und Volker Langhauser (Gitarre). Allerdings gründete sich die Tributeband 30 Jahre später als das Original – nämlich im Jahr 2012.

Anders als bei einer reinen Coverband spielen "Kauf mich" die Songs nicht nur nach, sondern versuchen die gesamte Show ihrer Vorbilder zu imitieren. Da kommt es besonders gelegen, dass die Stimme von Frontmann Stephan Karkovskis der vom Original Campino fast schon zum Verwechseln ähnlich ist.

Auf der Bühne machen die fünf Hosenfans aus Hessen auch richtig Stimmung – ganz im Stile der großen Vorbilder. In ihrem Programm fand sich ein bunter Mix durch die Diskografie der Toten Hosen, darunter "Altes Fieber", "Kauf mich", "All die ganzen Jahre", "Disco", "Unsterblich", "Oberhausen", "Halbstark" und "Schade, wie kann das passieren?". So, wie die über 200 Besucher zu der Show feierten, schienen "Kauf mich" tatsächlich fast so gut wie das Punkrock-Original anzukommen.

Für den SVS die erste Veranstaltung dieser Art

Als Vorband waren vier regionale Musiker zu hören: "The Serious" aus Emmingen, Effringen und Rotfelden. Zu der Coverrockband gehören Andreas Majer (Gesang), Johannes Schaible (Gitarre), Uwe Rexer (Bass), Ludwig Issler (Schlagzeug) sowie Philipp Gysau (Gitarre), der am Samstag aber leider ausfiel. Zum Repertoire der Band gehören Cover bekannter Rockhits, angefangen in den 60er Jahren und bis in die heutige Zeit. Am Samstag heizten sie die Stimmung unter anderem mit "Verdammt lang her" von "BAP", "Hold the line" von "Toto", "Knocking on heavens door" von "Guns N’ Roses" und "Skandal im Sperrbezirk" von der "Spider Murphy Gang" so richtig an.

Ausrichter des Rockkonzerts war der Schönbronner Sportverein. Ein paar der Mitglieder hatten "Kauf mich" bei einem Auftritt in Neubulach Anfang des Jahres gehört und waren von dem Auftritt so begeistert, dass sie dem SVS-Vorstand vorschlugen, die Band für ein Konzert in Schönbronn zu buchen.

Für den Sportverein war dies die erste Veranstaltung dieser Art. Sie ersetzt in diesem Jahr die inzwischen etablierte Comedyveranstaltung im Herbst. Der Grund hierfür sei einfach gewesen, ein wenig Abwechslung in die Sache zu bringen, erklärte Schriftführerin Heike Dingler. Womit der SV die Schönbronner nächsten Herbst begeistern wird, ist laut Dingler noch nicht geplant.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading