Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Stadt stellt kostenloses WLAN zur Verfügung

Von
Die Stadt Wildberg stellt an vielen Stellen – beispielsweise in der Klosteranlage – freies WLAN zur Verfügung. Foto: Stadt

Wildberg - Jemand steht im Klosterhof und möchte gerne Einzelheiten über diesen historischen Ort erfahren. Oder jemand möchte Freunde per Videochat an einem kleinen Ausflug durch Wildberg teilhaben lassen. Kein Problem – Mobiltelefon zücken, das öffentliche WLAN aktivieren und schon ist man mit dem Internet verbunden. Das funktioniert nicht nur im Kloster sondern an zahlreichen anderen Hotspots im Stadtgebiet.

Vor knapp einem Jahr füllte Josip Bacinger, der Leiter der Abteilung Information und Kommunikation, einen Antrag aus. Europaweit bewarben sich Städte und Gemeinden bei der von der Europäischen Kommission ausgeschriebenen Initiative WiFi4EU um Fördergelder zur Einrichtung von offenem WLAN. Weit mehr als 10.000 Kommunen folgten diesem Aufruf, unter anderem auch die Stadt Wildberg – mit Erfolg, wie sich kurze Zeit später zeigte. Sie gehörte zu den 3400 Gewinnern, die eine Benachrichtigung über einen WiFi4EU-Gutschein erhielten und damit 15.000 Euro.

Keine Registrierung notwendig

Die Stadt Wildberg konnte mit diesem Betrag das bisherige freie WLAN im Rathaus und in der Musikschule auf weitere Plätze ausdehnen. Das Ziel war und ist ganz klar: die Aufenthaltsqualität in weiteren Teilen der Altstadt wie dem Bahnhof, dem Klosterhof, dem Schäferlaufplatz sowie im Bereich des Wohnmobilstellplatzes durch freies WLAN zu erhöhen. Um das Angebot zu nutzen, muss man am Handy nur das WLAN-Netz auswählen, die AGBs bestätigen und schon kann es losgehen. Eine Registrierung ist nicht nötig.

Die Hotspots in Wildberg: Jugendtreff in Wildberg; Mehrzweckhalle Gültlingen; Sporthalle Wildberg; Stadthalle Wildberg; Platz vor der Markthalle Wildberg; Bahnhof in Wildberg; Klosterhof (Kloster Maria Reuthin); Wohnmobilstellplatz in Wildberg; Platz um das Backhaus Schönbronn; Schäferlauf Festplatz und Minigolfanlage (aktuell in der Installation). Weitere Hotspots sollen folgen.

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.