Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Spenden kommen Orgelneubau zugute

Von
Waltraud Götz (links) und Petra Roderburg-Eimann laden zu einem von ihnen gestalteten Nachmittagskonzert zugunsten des Orgelneubaus für Sankt Peter und Paul in Nagold ein. Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Orgelmusik aus unterschieldichen Jahrhunderten sowie Stücke aus der Barockzeit erklingen beim Benefizkonzert in der Wildberger Liebfrauenkirche.

Wildberg. Bevor der Orgel in der Nagolder Kirche Sankt Petrus und Paulus die Luft ausgeht, wird Hilfe von allen Seiten für einen Orgelneubau gebraucht. Der Förderkreis Organo unterstützt das Vorhaben und veranstaltet am Samstag, 16. Februar um 15 Uhr in der katholischen Liebfrauenkirche Wildberg ein Benefizkonzert unter dem Titel "Konzert trifft Kaffee". Der Eintritt ist frei. Sämtliche Spenden kommen dem Orgelneubau zu gute.

Die stellvertretende Vorsitzende des Orgelförderkreises Organo, Kirchenmusikerin Waltraud Götz, stellte gemeinsam mit der Beisitzerin im Vorstand, Petra Roderburg-Eimann, das Vorhaben der Vereinigung vor. Die Orgel der katholischen Kirche Sankt Petrus und Paulus in Nagold wurde 1968 gebaut und leidet seit einigen Jahren an Störungen. Die billige Bausubstanz lässt weitere Probleme erwarten.

Der gravierendste Mangel, das schrille und unausgeglichene Klangbild des Instrumentes, lässt sich nicht reparieren. Die Orgel leidet an chronischer Atemnot, pfeift also buchstäblich auf dem letzten Loch, so kann man es auch im Flugblatt des Förderkreises Organo nachlesen.

Die Kirchengemeinde will nicht weiter Geld in sinnlose Reparaturen stecken, sondern ein neues, qualitätsvolles Instrument bauen lassen, damit der Freude am Singen und der Instrumentalmusik künftig nichts mehr im Weg steht und die Kirchenorgel wieder ihrem Ruf als "Königin der Instrumente" gerecht werden kann.

An Kosten rechnet man mit etwa 300 000 Euro, wovon mindestens 100 000 Euro, also etwas mehr als 30 Prozent, durch Spenden aufgebracht werden müssen. In der Vergangenheit sind durch verschiedene Aktionen, wie Konzerte und Orgelwunschmusik, aber auch durch den Verkauf von Kalendern, Orgelwurst, -mäusen und –hasen, Stofftaschen sowie Postkarten 50 000 Euro zusammengekommen.

Mit dem jetzt bevorstehenden Konzert lädt Organo ein, die Spendengelder-Aktion mitzutragen, damit in etwa fünf Jahren eine neue Orgel die Kirche in Nagold ziert. Das nachmittägliche Benefizkonzert am Samstag, 16. Februar, ab 15 Uhr mit dem Titel "Konzert trifft Kaffee" in der katholischen Liebfrauenkirche in Wildberg, wird gestaltet von Waltraud Götz an der Orgel und Petra Roderburg-Eimann, Blockflöten. Zum Vortrag kommen Orgelstücke durch die Jahrhunderte sowie bunte Musik und Stücke aus der Barockzeit. Im Anschluss an das Benefizkonzert bietet der Orgelförderkreis Organo Kaffee und Kuchen im Gemeindesaal unter der Kirche an.

Wer dem Projekt "Neue Orgel" auch noch in anderer Form "Luft zuführen" möchte, kann sich auf den Internetseiten der Seelsorgeeinheit Oberes Nagoldtal unter www.kathkirch-nagoldtal.de (unter Gruppen/Förderkreis Organo) informieren.

Als nächste Veranstaltung zugunsten des Orgelneubaus veranstaltet der Orgelförderkreis bereits am Rosenmontag, 4. März, um 19.17 Uhr einen Abend unter dem Titel "Schwarz vor Augen" mit dem Voralbkomödianten Thomas Schwarz im Gemeindehaus Sankt Peter und Paul in Nagold, Moltkestraße 22. Einlass ist ab 18.37 Uhr. Auch der Erlös dieses Abends fließt in den geplanten Orgelneubau.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading