Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Schon jetzt mehr als 100-mal reserviert

Von
Peter Lücke (links) und Bernhard Kurz schütteln die Betten für die neue Saison des Schäferwagen-"Hotels" auf. Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder Bote

Mit dem schon obligatorischen "Bettenaufschütteln" läutete das Wildberger Schäferwagen-"Hotel" die neue Saison ein. Die ersten Übernachtungen sind bereits für das Osterwochenende gebucht.

Wildberg. Seit 2012 können Gäste der Schäferlaufstadt direkt neben dem Wildberger Campingplatz Carpe Diem auch Erlebnis-Übernachtungen verbringen. War es anfangs nur ein Schäferwagen, so stehen mittlerweile drei der urigen Unterkünfte zur Verfügung.

Wie Peter Lücke, Vorsitzender des Fördervereins Schäferwagen-"Hotel" Wildberg am Rande des Fests zum Saisonstart anmerkte, hat sich die Einrichtung am Ufer der Nagold längst zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt und ist fest etabliert.

Unterm Strich habe man im vergangenen Jahr rund 270 Übernachtungen gezählt – und die Tendenz sei weiter steigend. "Wir haben jetzt schon mehr als 100 Reservierungen", berichtet der Vorsitzende des Fördervereins mit seinen 26 Mitgliedern und weist darauf hin, dass es auch viele "Wiederholungstäter" gebe. So sei das Schäferwagen-"Hotel" mit seinen Erlebnisübernachtungen bei Jung und Alt beliebt und gehöre auch zum Wildberger Kulturleben dazu, so Peter Lücke mit Blick auf die Veranstaltungen des Fördervereins.

Gut besucht war nun auch das "Bettenaufschütteln" zum Saisonauftakt, bei dem unter anderem Spanferkel auf der Speisekarte stand. Und natürlich gab es auch wieder etwas Neues zu bestaunen: So präsentierte der Förderverein zwei neue Wellenliegen für Sonnenbäder oder einfach zum Entspannen. Zudem wurden die drei Schäferwagen über die Wintermonate umfassend renoviert. Eine Premiere gab es jetzt ebenfalls, denn zum ersten Mal bot der Förderverein Livemusik mit der Band "Paprika Country". Die Band aus der Reutlinger Gegend hat sich nostalgischen Westernballaden und fetziger Countrymusik verschrieben.

Artikel bewerten
3
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.