Freuen sich über das Angebot (von links): Anke Schmid, Ulrike Schmelzle, Jonas Neumann, die beiden Naturpädagogen Manuela Strbek und Jürgen Kraft, Praktikant Lukas Angerhofer, André Wehrstein, Susanne Gärtner, Tabea Cramme und Carmen BodioFoto: Stadlr Foto: Schwarzwälder Bote

Sommerferienprogramm: Zahlreiche Angebote für den Nachwuchs / Wildnis-Pädagoge begleitet nun Naturwochen

Naturwochen, Sommerferienbetreuung und ein Veranstaltungsprogramm lädt Grundschüler zum Mitmachen ein.

Wildberg. Auch in diesem Jahr plant die Stadt Wildberg ein umfangreiches Ferienprogramm. Die Auswahl beinhaltet Naturwochen für Grundschulkinder, zwei Wochen Sommerferienbetreuung, aber auch zahlreiche Veranstaltungen innerhalb des beliebten Sommerferienprogramms.

Gemeinsam mit den beiden Naturpädagogen, einem jungen Praktikanten der Naturgruppe und einer Mitarbeiterin der Bruderhausdiakonie stellten die Vertreter der Stadt Wildberg im Beisein von Bürgermeister Ulrich Bünger die Planungen für die Sommerferien vor. Dem Verwaltungschef war es ein Herzensanliegen darauf hinzuweisen, dass nach der herausfordernden Zeit seit Ausbruch des Coronavirus, Ferienangebote sehr wichtig seien. Er sieht in den Outdoor-Angeboten eine gute Möglichkeit, ein Stück weit zur Normalität zurückzukehren und zeigte sich optimistisch, dass die Angebote auch durchgeführt werden können.

Auch Tabea Cramme setzt auf eine Weiterführung der beliebten Konzepte, die sich in vielen Bereich gut realisieren lassen, da sie primär im Außenbereich angesiedelt sind.

Die attraktiven Angebote umfassen neben der vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord geförderten Naturwochen die Betreuungswoche und das Veranstaltungsprogramm während der Sommerferien. Anders als in den Vorjahren finden die Naturwochen für Grundschüler der 1. und 2. Klasse dieses Jahr in der ersten Ferienwoche vom 2. bis 6. August statt. Die 3. und 4. Klassen sind dann eine Woche später, vom 9. bis 13 August dran. Wie immer geht es täglich von 9 bis 15 Uhr zusammen mit den Naturpädagogen Manuela Strbek und Jürgen Kraft sowie dem Neuen im Team, Jonas Neumann, mit Praktikanten vom Holzbronner Friedhof Richtung Richtung Gaisburghütte Wildberg. Mit maximal 15 Teilnehmern sammeln die Kinder "wilde" Naturerfahrungen, erleben Abenteuer und werden mit Naturmaterialien kreativ.

Anmeldungen sind vom 28. Juni bis 12. Juli per Mail unter Carmen.Bodio@wildberg.de möglich. Anmeldeformulare sind auf der Homepage der Stadt unter www.wildberg.de abrufbar. Naturpädagoge Jürgen Kraft freut sich, dass mit Jonas Neumann jetzt auch ein ausgebildeter Wildnis-Pädagoge mit im Team ist. Für Naturpädagogin Manuela Strbek ist es bereits die zehnte Naturwoche in Wildberg, mit der sie die Liebe zur Natur bewahren möchte.

Susanne Gärtner berichtete darüber, dass die Sommerferienbetreuung in diesem Jahr in der dritten und sechsten Ferienwoche auf dem Klosterareal angeboten wird.

Gebucht werden kann entweder nur die Woche vom 16. bis 20. August oder die Woche vom 6. bis 10. September. Einzelne Betreuungstage sind nicht möglich, allerdings kann man auch beide Wochen buchen.

Ansprechpartnerin bei der Stadt Wildberg und Gesamtverantwortliche ist Anke Schmid. Gemeinsam mit Ulrike Schmelzle von der Bruderhaus Diakonie und André Wehrstein von der Stadtjugendpflege sowie unterstützenden Kräften wird die Ferienbetreuung dieses Jahr aus Rücksicht auf berufstätige Eltern in der Zeit zwischen 8 und 14 Uhr stattfinden.

Das Programm, so André Wehrstein, sei bis dato noch nicht festlegt, wird aber wieder abwechslungsreich und bietet Raum für Spontaneität. Anmeldungen sind auch hier zwischen dem 28. Juni und dem 12. Juli unter a.schmid@bildungszentrum-wildberg.de möglich.

Seit vielen Jahren sind die Vereine mit im Boot bei der Zusammenstellung der Programmpunkte für das beliebte Wildberger Sommerferienprogramm, das – so die Verantwortlichen – in diesem Jahr schwierig zu planen sei. Bis jetzt liegen der Verwaltung bereits 20 Programmvorschläge vor, weitere folgen noch.

Das Programm wird – mit wenigen Ausnahmen – kostenfrei angeboten.

Neu im diesem Jahr sind zwei Kulturveranstaltungen am ersten und letzten Sonntag der Sommerferien.

Es wird darüber hinaus auch zwei mehrtägige Angebote geben, zum einem eine Theaterwerkstatt im Jugendtreff Wildberg und eine Musikveranstaltung mit der Musikschule Wildberg. Weitere Veranstaltungen können seitens der Vereine und anderen Institutionen noch bis zum Ende des Monats Juni bei Carmen Bodio im Rathaus gemeldet werden.

Die Anmeldungen zum Ferienprogramm sind ausschließlich online ab 6. Juli, 14 Uhr über die städtische Homepage unter https://wildberg.ferienprogramm-online.de möglich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: