Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg "Frischer Wind" im Seniorenzentrum

Von
Viel Musik enthielt die Aufführung von "Frischer Wind".Foto: Geisel Foto: Schwarzwälder Bote

Eine Weltreise für Senioren im Pflegeheim: Mit einem kurzweiligen Schauspiel unterhielt das Dialogtheater Stuttgart die Bewohner des Wildberger Pflegeheims.

Wildberg. Zum Dialogtheater gehören ganz verschiedene Charaktere, vom "kreativen Sinnsucher" bis zum "spontanen Ausprobierer". Der Verein wird von der deutschen Fernsehlotterie gefördert. Für das Wildberger Pflegeheim geplant war ursprünglich ein Theatercafé, eine gemütliche Runde, bei gemeinsamem Kaffee und Kuchen. Die Schauspieler wären dabei in die Reihen der Zuschauer gegangen und hätten sie direkt einbezogen. Ein solches Konzept ist aufgrund der aktuellen Situation aber nicht umsetzbar. Doch das Dialogtheater hat eine Corona-verträgliche Version entwickelt.

Musikalische Weltreise

Die Senioren versammelten sich im Garten des Wildberger Pflegeheims, wo sie sich über mehrere Terrassen und Brücken verteilen konnten. Zentral standen die Darsteller, mit Abstand zu den älteren Herrschaften, aber so, dass sie von überall gut sichtbar waren. Zur Aufführung kam "Frischer Wind", ein Programm mit "Liedern, Gedichten und Theater für Menschen mit und ohne Demenz", wie es das Dialogtheater beschreibt.

"Frischer Wind" stellte sich als eine Weltreise mit musikalischen Sequenzen heraus, welche die Männer und Frauen in entlegene Länder entführte. Immer wieder sprach das Dialogtheater die Senioren direkt an, fragte sie, wo das Meer liegt oder Besonderheiten zu den bereisten Ländern. So waren die Bewohner stets eingebunden und bei der Sache.

Auch Bewegung war mit im Spiel, beispielsweise wenn es darum ging, Schwimmbewegungen nachzuahmen. Die Darsteller konnten die Senioren derart gut motivieren, dass sie sofort auf die Mitmachaktionen ansprangen, schwungvoll die Arme hoben und begannen, zu schwimmen.

Das Programm war kurzweilig gestaltet, bot Interessantes, ohne zu überfordern, und zeichnete sich durch eine gewisse Leichtigkeit aus. Das Dialogtheater war sichtlich mit Freude dabei und die übertrug sich auf das Publikum. Schnell hatten die Männer und Frauen ein Lächeln im Gesicht. Gespannt lauschten sie den Liedern, richteten den Blick immer direkt in die Mitte des Gartens, um ja nichts zu verpassen.

Uwe Rothenberg, Altentherapeut im Wildberger Pflegeheim, weiß um die positiven Auswirkungen solcher Veranstaltungen auf die Senioren. Lange Zeit waren keine Besuche erlaubt, derzeit sind sie es nur mit Einschränkungen. Gerade da tut den Senioren Abwechslung vom Alltag und auch der Kontakt zu Außenstehenden gut.

"Es war einfach eine ganz arg schöne Veranstaltung, die den Alltag unterbrochen hat, die ein Lächeln in die Gesichter gezaubert hat", freut sich Uwe Rothenberg. "Es war für mich sehr schön zu sehen, wie aufmerksam und fröhlich die Senioren dabei waren." Im Nachgang hätten die Bewohner die Vorstellung gelobt, sie fanden es "schön" und es habe ihnen "gut gefallen".

Mit den Liedern und Gedichten knüpfte das Dialogtheater an die Jugendzeit und das junge Erwachsenenalter der Zuhörer an und rief dabei sicher die ein oder andere schöne Erinnerung wach. Uwe Rothenberg stellt in Bezug zu dem Auftritt der Darsteller und deren Wirkung auf die Senioren fest: "Sie haben sie erreicht."

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.