Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Fasnet 2021 steht noch in den Sternen

Von
Wahlen bei der Wildberger Narrenzunft: Zweite Vorsitzende Birgit Hackius (von links), Carina Ungericht (neue Vorsitzende), Salome Dietsch (Kassiererin) und Marina Dreyer. Foto: Priestersbach

Wildberg - Mit gut vierteljähriger Corona-Verspätung ging jetzt die Hauptversammlung der Wildberger Narrenzunft über die Bühne. Die war geprägt von der Rückschau auf eine tolle Fasnet – und dem Ausblick mit vielen Fragezeichen.

Wie Zunftmeisterin Marina Dreyer den 43 anwesenden Mitgliedern in der Krone in Erinnerung rief, "hatten wir eine erfolgreiche Saison mit abwechslungsreichen Veranstaltungen". Höhepunkt sei vor allem der traditionelle Lompa-Ball mit zahlreichen Gastzünften und einem närrischen Bühnenprogramm in der Schönbronner Halle gewesen.

"Umzügle" bildete Publikumsmagnet

Einen Publikumsmagneten der Wildberger Fasnet bildete daneben das dritte "Umzügle" bei Kaiserwetter und mit rund 700 Hästrägern am Start. "Wir haben schon wieder viele Anfragen für die vierte Auflage", sagte Marina Dreyer und machte deutlich, dass die Fasnet 2021 coronabedingt derzeit in den Sternen stehe.

Daneben standen im vergangenen Vereinsjahr eine Berlinreise, der Besuch beim Frühlingsfest sowie eine Ausfahrt im Partyboot auf dem Programm. Aktuell gehören der Narrenzunft 64 aktive Hästräger, 33 Kinder sowie 42 passive Mitglieder an.

Bei den Wahlen gab es jetzt einen Führungswechsel in der Narrenzunft, nachdem sich Gründungsmitglied Gero Trinks nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Verfügung stellte. Seine Nachfolge tritt die bislang zweite Vorsitzende Carina Ungericht an. Ebenfalls gewählt wurden Birgit Hackius (zweite Vorsitzende), Salome Dietsch (Kassiererin), Sascha Reichardt (Schriftführer).

Ehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung: Dabei wurde der langjährige Teufelsmeister Klaus Brommer zum Ehrenmitglied der Narrenzunft ernannt. Karl-Heinz Mühleisen wurde für 20-jährige Vereinstreue ausgezeichnet, während Mark Braun seit zehn Jahren zur Narrenzunft gehört. Zu den Mitgliedern, die in der vergangenen Saison bei allen Veranstaltungen an Bord waren, gehören Daniel Dreyer, Marina Dreyer, Annika Gesatz, Sandra Kern, Katrin Leuser-Schmidt, Jannett Volgger, Marcel Volgger und Nico Wenzel.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.