Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Blick auf Alpenkette

Von
Wildberger Skizünftler erkundeten die Gegend um Hinterzarten im Südschwarzwald.Foto: Skizunft Foto: Schwarzwälder Bote

Wildberg. Hinterzarten war Ausgangspunkt für drei Aktivtage der Skizunft Wildbertg im Südschwarzwald.

Zum Langlaufen und Schneeschuhwandern mussten die Teilnehmer jedoch hoch ins Feldberggebiet, denn nur dort lag ausreichend Schnee. Nach einem Sturm waren noch nicht alle Wege von den umgestürzten Bäumen freigeräumt und alle Loipen gespurt. Klassisch langlaufend unterwegs waren die Wildberger deshalb am ersten Tag auf der abwechslungsreichen Menzenschwander Spur, die zwischen 1138 und 1235 Meter über dem Merr liegt.

Die Schneeschuhgeher machten sich ohne Schneeschuhe wandernd auf den Weg in die Ravennaschlucht, die in ihrem Bachlauf viel Wasser führte. Der Wasserfall und das Ravenna-Viadukt beeindruckten am meisten auf der sieben Kilometer langen Tour.

Am zweiten Tag machten sich alle gemeinsam bei herrlichem Sonnenschein auf zum Feldberg-Gipfel. Beim Aufstieg erlaubte die Fernsicht  Blicke auf die Alpenkette von den österreichischen Bergen im Osten bis zu den unzähligen Gipfeln der Schweizer Alpen. In der St.-Wilhelmer-Hütte, stärkten sich die Wanderer.

Am dritten Tag war es für die Langläufer auf dem Feldberg zu stürmisch. Deshalb  ging es noch einmal klassisch auf die Menzenschwander Spur. Die Schneeschuhwanderer gingen noch einmal ohne Schneeschuhe von Hinterzarten aus los  über die Bruderhalde zum Titisee und umrundeten ihn entgegen dem Uhrzeigersinn. Zurück ging’s über Erlenbruck  wieder nach Hinterzarten.  Bei einer gemeinsamen Einkehr im idyllisch gelegenen Café Feldbergblick ließen sich die Wildberger mit Kuchen und Torten verwöhnen.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.