Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Bildung ist nicht nur für die Jugend

Von
An unterschiedlichen Stationen erörterten die "Lernreisenden" managementrelevante Themen. Fotos: Buchner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Matthias Buchner

Wildberg-Schönbronn. "Lernen von den Besten" ist der Anspruch der zweijährigen "Lernreise", die, initiiert von der Audi AG, rund 70 Manager aus 20 Unternehmen in Georg Wasserloos’ "Traumfabrik" nach Schönbronn führte."Die Idee ist, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und zu sehen, wie bestimmte Prozesse in anderen Unternehmen gehandhabt werden", erklärte Georg Wasserloos, Geschäftsführer der Stuttgarter Macils Management Centrum GmbH Unternehmensberatung, in der "Traumfabrik", die sonst seiner Oldtimer-Sammlung als Domizil dient.

Die betagten Nobelkarossen hatten an diesem Tag allerdings Tischen und Stühlen für das Auditorium weichen müssen – bis auf eine. Die war eigens aus dem Audi-Museum in Ingolstadt herbeigeschafft worden und zog bewundernde Blicke auf sich. Der Horch 853A bringt gut zweieinhalb Tonnen auf die Waage. Er verteilt knapp fünf Liter Hubraum auf acht Zylinder. Unter seiner Haube schlummern 120 Pferdestärken, die ihn auf stolze 135 Stundenkilometer beschleunigen. Als er 1938 in Neckarsulm vom Band lief, war er für 15 250 Reichsmark zu haben.

In Schönbronn musste sich das Prachtstück dennoch mit einer Nebenrolle bescheiden. Im Mittelpunkt standen die Vorträge von Unternehmensvertretern, deren Firmen sich – ganz allgemein oder auf einem speziellen Gebiet – besonders hervorgetan haben. Gespannt folgten die Manager Referaten über Risikomanagement, Lean Management, darüber, wie man "Lust auf Leistung" weckt und "Performance und Mitarbeiter-Zufriedenheit" unter einen Hut bringt.

Unterbrochen wurden die Vorträge von so genannten "Best-Practice"-Messen, im Raum verteilten Stationen, an denen in kürzerer Form ebenfalls aktuelle und managmentrelevante Themen erörtert werden konnten. Auch die beiden Kaffeepausen und das Mittagessen boten Raum für regen Austausch.

An der Lernreise "Produktion in Perfektion" sind rund 25 Unternehmen aus ganz Deutschland beteiligt – unter anderen die Fischerwerke aus Waldachtal, die Homag-Gruppe aus Schopfloch und die L’Orange GmbH aus Glatten.

Am Rande der Veranstaltung kündigte Georg Wasserloos an, dass er die "Traumfabrik" in Zusammenarbeit mit dem Schönbronner Gasthof Löwen in Zukunft häufiger zugänglich machen will – für weitere Unternehmerseminare oder Hochzeitsfeiern.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.