Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Beim Kulturprogramm fährt Stadt auf Sicht

Von

Das Kulturprogramm in Wildberg bietet jedes Jahr eine bunte Auswahl an Musik und Comedy – für jeden Geschmack etwas. Namhafte Künstler stehen auf der Bühne. Doch für 2021 lässt sich kaum etwas auf die Beine stellen.

Wildberg. Eigentlich beginnen die Planungen für das umfassende Programm bereits im August des Vorjahres. Termine werden gesetzt, Künstler gebucht und eine Auswahl zusammengestellt, die Jung und Alt gleichermaßen anspricht. Abendveranstaltungen mit verschiedenen Musikrichtungen und witzigen Auftritten, Kindertheater und Vorträge gehören normalerweise dazu. Organisiert wird das Kulturprogramm von Maximilian Ormos von der Stadtverwaltung.

Zwei Drittel geplanter Auftritte gestrichen und stattfindende Termine mit weniger Zuschauern

Bereits 2020 machte die Corona-Pandemie die Durchführung zahlreicher geplanter Veranstaltungen unmöglich. Etwa zwei Drittel der Termine mussten gecancelt werden, andere konnten nur unter veränderten, an die Hygienekonzepte angepassten Bedingungen mit reduzierter Besucherzahl stattfinden. Derzeit gilt der bundesweite Lockdown. Wie lange dies noch der Fall und was anschließend möglich sein wird, ist unklar. Das macht es für die Stadt schwer, überhaupt etwas zu planen.

Einen Flyer wie sonst wird es deswegen 2021 nicht geben. "Wir fahren auf Sicht", erklärt Maximilian Ormos. Die einzigen Veranstaltungen, die für dieses Jahr bisher im Raum stehen, sind verschobene Auftritte von 2020. Der erste Termin ist derzeit vorsichtig optimistisch für Freitag, 12. März, geplant. "Kächeles" sollten mit ihrem schwäbisch-humoristischen Programm "Dorftratsch Deluxe" ursprünglich am 18. April 2020 auf der Bühne der Stadthalle stehen. Ob und wie der Termin stattfinden kann, ist jedoch bis jetzt nicht absehbar. Nach neuen Künstlern hat sich Maximilian Ormos daher auch noch gar nicht umgesehen. Sollte es die Lage zulassen, werden jene, deren Termine 2020 abgesagt werden mussten, kontaktiert. In der Presse wird dann rechtzeitig über stattfindende Veranstaltungen informiert.

Im März angesetzte Stadtführung findet möglicherweise auch als interne Schulung statt

Für Anfang März ist zumindest theoretisch eine Stadtführung angesetzt, wobei auch hier nicht klar ist, ob diese stattfinden kann. Derzeit, so die Tourismusbeauftragte Michaela Leven, steht die Idee im Raum, die Führung wenigstens als interne Schulung für die Stadtführer anzubieten. Ebenfalls grundsätzlich mal im Kalender eingetragen ist der Schäferaktionstag am 19. Juni. Auch hier gilt aber: Der Termin kann nur stattfinden, wenn es die Umstände erlauben.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.