Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Beany versüßt ihnen den Tag

Von
Beany (vorne) begleitet die Eingangsklasse am TG der Rolf-Benz-Schule. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold. Seit Dezember begleitet der vierjährige Mischlingsrüde Beany den Englischunterricht in der Eingangsklasse des technischen Gymnasiums der Rolf-Benz-Schule Nagold.

Die Besonderheit dieser Lerngruppe ist, dass es sich um eine Inklusionsklasse handelt. Dies bedeutet, dass Schüler mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam unterrichtet werden.

Beany hat die Aufgabe, im Unterricht anwesend zu sein und in der Klasse für eine positive Lernatmosphäre zu sorgen. Er wird dafür regelmäßig tierärztlich untersucht, geimpft, entwurmt und erhält Medikamente gegen Flöhe und Zecken. Zudem wird Beany seit dem Welpenalter bei einer zertifizierten Hundetrainerin geschult.

Während der Arbeitsphasen läuft er durch den Raum und darf von den Schülern gestreichelt werden. Wenn hohe Konzentration gefragt ist, beispielsweise bei Klausuren oder Vorträgen, liegt er auf seiner Decke und schläft oder beobachtet den Unterricht.

Die Schüler können sich Beany nicht mehr wegdenken: "Er versüßt uns einfach den Tag", findet Joy aus der Eingangsklasse. Tom ist der Meinung, dass es ihm leichter fällt, sich in langen Arbeitsphasen zu konzentrieren, wenn er Beany zwischendurch streicheln kann. Sogar als Seelentröster wird der Border-Collie-Mischling tätig: "Wenn ich mal traurig in die Schule komme, geht es mir gleich besser, wenn ich Beany sehe", sagt Cem.

Für die Zukunft ist geplant, Beany auch in weitere Klassen mitzunehmen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.