Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Auf eigene Faust die Natur entdecken

Von
Höhepunkt der "Kleeblatt"-Wanderungen war in der Vergangenheit stets der gemeinsame Abschluss in der Klosteranlage. Den wird es dieses Jahr coronabedingt nicht geben.Archivfoto: Geisel Foto: Schwarzwälder Bote

Dieses Jahr bieten die Stadt Wildberg und die örtlichen Schwarzwaldvereins-Ortsgruppen keine geführten "Kleeblatt"-Wanderungen an. Dafür wird das Wandern auf eigene Faust unterstützt.

Wildberg. Im vergangenen Jahr erlebten die Wanderlustigen in Wildberg die Version 2.0 der allseits beliebten und liebevoll von den Schwarzwaldvereins-Ortsgruppen begleiteten "Kleeblatt"-Wanderung. Touren wurden umgearbeitet und ein Shuttle-Bus fuhr in die weiter entlegenen Stadtteile Schönbronn und Gültlingen. In diesem Jahr ist alles anders, und so bedeutet die Kleeblatt-Wanderung 3.0: es können keine geführten Touren angeboten werden. Aber wer Lust hat, kann auf eigene Faust loswandern.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Situation mit den wechselnden Beschränkungen war allen Beteiligten, sowohl der Stadt als Veranstalter als auch den Wanderführern der Schwarzwaldvereinen sowie der Trachtengruppe und der Stadtkapelle, die nach der Wanderung für das gemütliche Beisammensein sorgten, unwohl, eine Wanderung für die vielen erwarteten Teilnehmer anzubieten. Kurz und gut: Dieses Jahr gibt es keine "Kleeblatt"-Wanderung in der bekannten Form.

Dafür wurden – ganz zeitgemäß – viele Wildberger Touren – teilweise "Kleeblatt"-Strecken, teilweise neue Wanderungen – digital zum selbstbestimmten Nachwandern in "Outdoor active" angelegt beziehungsweise aufgewertet. So gibt es folgende Touren zum Nachwandern aufs Smartphone: Landwirtschaftlicher Lehrpfad, Waldlehrpfad, GeoTour Lützenschlucht, Historischer Stadtrundgang, Zwischen-den-Landschaften-Tour, Naturpark-Augenblick-Runde, Auf den Spuren des Schäfers I und II, diverse Kleeblatt-Wanderungen in die Stadtteile, Große Rundtour zum Bulerwaldstern ab Schönbronn und viele mehr.

Unter www.outdooractive.com und der Sucheingabe "Wildberg" (dann muss man darauf achten, das richtige Wildberg auszuwählen) und "Alle Touren" finden sich viele Wander- und Radfahr-Vorschläge, Etappen- und Rundtouren für jeden Fitness-Zustand. Oder man lädt sich einfach am Bahnhof in Wildberg die "Actionbound App" herunter und gibt unter "Bound finden" "schaf1723" ein und beantwortet dann die Quizfragen rund um den Schäferlauf und wandert unterhaltsam "Auf den Spuren des Schäfers II". Beim erfolgreichen Schäferpunkte-Sammeln kann man sich anschließend ein kleines Geschenk im Rathaus Wildberg abholen.

Diese Tour führt – wie viele andere – durch die idyllische Lützenschlucht mit der neuen Brücke, die vom Bauhof in mühsamer Arbeit wieder hergerichtet wurde, nachdem ein Baum darauf gestürzt war.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.