Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Angebote gibt es auch im Corona-Sommer

Von
Foto: Gemeinde Wildberg Foto: Schwarzwälder Bote

Corona ist noch nicht vorbei. Trotzdem sollte wieder eine gewisse Normalität einkehren – solange man sich an die geltenden Vorgaben hält. Darum hat sich die Stadt Wildberg ins Zeug gelegt und ein Schüler-Programm für die Sommerferien auf die Beine gestellt, das drei Punkte umfasst: die Naturwochen, die Sommerferienbetreuung und das Sommerferienprogramm.

Wildberg. "Die Stadt weiß um ihre große Verantwortung und Vorbildfunktion", betont Bürgermeister Ulrich Bünger. Dieser Umstand soll bei der Umsetzung der einzelnen Punkte entsprechend berücksichtigt werden. "Das Interesse wird sicher groß sein", schätzt der Rathauschef. Denn viele können oder wollen dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren. Umso wichtiger ist ein Angebot vor Ort. Mit dem nun zusammengestellten Portfolio erreicht Wildberg verschiedene Gruppen. Wie das genau aussehen wird, erzählen Bürgermeister Ulrich Bünger, Tabea Cramme und Susanne Gärtner von der Verwaltung, die Stadtjugendpfleger Jule Klatt und André Wehrstein, Anke Schmid vom Schülerhaus, die Naturpädagogen Manuela Strbek, Jürgen Kraft und ihr Praktikant Luis Bodio sowie Ulrike Schmelzle von der Schulsozialarbeit bei einem gemeinsamen Treffen in der historischen Schlossanlage.

Bei der aktuell unsicheren Lage gilt aber immer zu bedenken: Niemand weiß, wie sich Infektionszahlen und Verordnungen entwickeln werden. Es könnte also durchaus sein, dass die Grundlage für ein solches Sommerangebot schon wieder eine andere ist, bevor die Sommerferien überhaupt begonnen haben. Doch fürs Erste dürfen sich die Kinder erst einmal auf ein buntes Angebot freuen.

Naturwochen

Die Naturwochen, die wie üblich in Kooperation mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord auf die Beine gestellt werden sollen, finden Anfang August statt. Vom 3. bis zum 7. August ist das Angebot für Dritt- und Viertklässler ausgelegt, vom 10. bis zum 14. August sind Erst- und Zweitklässler willkommen. Das Programm beginnt jeweils um 9 Uhr und dauert bis 15 Uhr.

Die Naturpädagogen Jürgen Kraft und Manuela Strbek sowie Praktikant Luis Bodio erkunden mit den Jungen und Mädchen die Natur. Kräuter werden eine große Rolle spielen, die Kinder machen einen Taschenmesserführerschein, eine Entdeckungstour durch den Wald sowie einen Erste-Hilfe-Kurs.

Derzeit ist Jürgen Kraft aber noch etwas vorsichtig mit konkreten Planungen, da man nicht weiß, wie sich die Lage entwickelt. Draußen zu sein, sei hier aber immerhin ein großer Vorteil. Ob ein Essen angeboten werden darf, ist noch unklar. Falls ja, wird es aber im Preis inbegriffen sein. Eine Naturwoche kostet pro Kind 97 Euro, bei mehreren Kindern aus einer Familie reduziert sich der Preis um zehn Euro je Kind. Etwa 15 Teilnehmer können angenommen werden.

Anmeldungen sind bis spätestens 20. Juli durch Abgabe des Formulars im Wildberger Rathaus, Marktstraße 2, bei Carmen Bodio oder durch Übersenden per Mail an carmen.bodio@wildberg.de möglich.

Sommerferienbetreuung

Vom 3. bis zum 28. August bietet Wildberg eine Sommerferienbetreuung für Grundschüler in der Klosteranlage an. Die vier Wochen können modulweise gebucht werden. Die Betreuungszeiten sind immer von 8.45 bis 15 Uhr. "20 Kinder können pro Woche aufgenommen werden", erklärt André Wehrstein. Er und die anderen Mitarbeiter von der Bruderhaus-Diakonie, die in Wildberg mit der Jugendarbeit betraut sind, sowie die Betreuungskräfte der Grundschulen werden sich um die Jungen und Mädchen kümmern. Ob ein Essen angeboten werden darf, muss sich auch hier noch zeigen.

Anmeldungen sind spätestens bis zum 20. Juli möglich. Das Formular kann im Jugendtreff, Gartenstraße 64, abgegeben oder per E-Mail an info@jugendtreff-wildberg.de gesendet werden.

Sommerferienprogramm

Bunt und abwechslungsreich wird das Sommerferienprogramm, dessen einzelne Punkte von Vereinen, Institutionen, Firmen oder Privatpersonen organisiert werden. Ein Heft gibt es dieses Jahr allerdings nicht, das gesamte Programm wird online abrufbar sein. Bislang gibt es deutlich weniger Angebote als sonst, bedauert Susanne Gärtner. Das liege daran, dass niemand wisse, was man darf und was nicht. Wenn es doch noch jemand wagen möchte, kann er sich gerne noch spontan bei ihr melden.

Die Stadt unterstützt auch gerne bei der Planung. Susanne Gärtner hofft, dass kurzfristig, wenn die Lage besser abschätzbar ist, noch einige Punkte dazu kommen. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter wildberg.ferienprogramm-online.de.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.