Von den Mannheimer Adler nach Schwenningen: Florian Elias. Foto: Eibner

Die Wild Wings haben den U23-Stürmer Florian Elias von den Adler Mannheim für die kommende DEL-Saison verpflichtet.

Den Schwenninger Wild Wings ist es gelungen, den 19-jährigen Florian Elias an den Neckarursprung zu lotsen. Eines der vielversprechenden Talente des deutschen Eishockeys wird somit in der kommenden Saison in der Helios Arena auflaufen.

Kapitän der U20-Nationalmannschaft

In den vergangenen beiden Spielzeiten kam der gebürtige Augsburger bereits für die Adler Mannheim in der DEL zum Einsatz. In 86 Einsätzen gelangen dem Linksschützen dabei 20 Scorerpunkte. An der Seite von Tim Stützle und J.J. Peterka spielte Elias eine herausragende U20-Weltmeisterschaft 2021 (9 Punkte in fünf Spielen) und führte das Team ein Jahr später selbst als Kapitän auf das Eis.

Vertrag läuft zunächst ein Jahr

Mit dem smarten und hochveranlagten Sturmtalent konnten die Wild Wings eine wichtige Position im U23-Bereich frühzeitig besetzen. Sportdirektor Christof Kreutzer: "Wir haben einen starken U23-Spieler gesucht und ihn in Florian Elias auch gefunden. Auch wenn sein Engagement vorerst nur auf ein Jahr ausgelegt ist, sehe ich es für beide Seiten als absolute Win-win-Situation und freue mich auf die gemeinsame Zeit mit ihm."

Florian Elias freut sich auch auf Harold Kreis

Nach sechs Jahren in der Organisation der Adler Mannheim zieht es den DEL Rookie des Jahres 2021 nun neckaraufwärts. "Nachdem feststand, dass Harold Kreis nach Schwenningen kommt, waren die Wild Wings sofort eine richtig gute Option. Für mich bietet die Arbeit mit Harold Kreis die beste Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln und noch mehr Eiszeit zu bekommen. Schwenningen braucht für die neue Saison zudem gute Spieler, die auch das Tor treffen können und so ein Spieler möchte ich sein. Ich freue mich mega auf diese Chance, aber auch auf die Region, den Schwarzwald und natürlich die Fans", blickt der Youngster auf das nächste Kapitel seiner Karriere voraus.