Die Wild Wings treffen also am Sonntag nicht auf Ingolstadt, sondern empfangen Augsburg. Dabei gibt es auch ein Wiedersehen mit Schwenningens Kapitän Travis Turnbull (links) und John Rogl (Augsburg). Foto: Eibner

Die für diesen Sonntag geplante Heimpartie der Wild Wings gegen Ingolstadt fällt aus. Es gibt bei den Ingolstädtern sieben Corona-Fälle. Aber die Schwenninger spielen dennoch: Am Sonntag ab 16.30 Uhr – nun daheim gegen Augsburg.

Die Wild-Wings-Verantwortlichen reagierten am Donnerstagabend schnell, als die Ingolstädter Absage vorlag. Nun wird die für den 18. Februar (in der Olympiapause) geplante Heimpartie gegen Augsburg schon auf Sonntag vorgezogen. "Wir sind froh, dass Augsburg so schnell einverstanden war", betont Wild-Wings-Sportdirektor und Trainer Christof Kreutzer. Diese neue Konstellation für Sonntag wurde aber nur möglich, weil die eigentliche Partie der Augsburger am Sonntag in Iserlohn aufgrund der vielen Corona-Fälle in Iserlohn schon abgesagt ist.

Sieben Corona-Fälle in Ingolstadt

Nach sieben Corona-Fällen mit der Omikron-Variante beim ERC Ingolstadt fallen für die Bayern die kommenden beiden DEL-Partien am Wochenende aus. Am Freitag hätten die Ingolstädter daheim gegen Mannheim gespielt. Am Sonntag wären die Audistädter eben zu Gast bei den Wild Wings gewesen.

Die gesamte Mannschaft des ERC Ingolstadt sowie das Trainer- und Betreuerteam musste sich am Donnerstag auf Anordnung des Gesundheitsamts in die Selbst-Isolation begeben. Die beiden Nachholtermine sollen gegen Mannheim und in Schwenningen zeitnah feststehen.

Erfolgreiche Trainingswoche in Schwenningen

Mit der Spielansetzung gegen Augsburg bleiben die Wild Wings nach ihrer Booster-Prüfung am Montag nun einigermaßen Spielrhythmus.

Dass die Schwenninger an diesem Freitag erst einmal spielfrei sind, ist für sie von Vorteil, da ein paar weniger Spieler nach ihrer Booster-Impfung kleine Nebenwirkungen hatten und vorsichtshalber etwas verzögert in dieser Woche wieder das Training aufnahmen.

Nur hinter dem Einsatz von Verteidiger Maximilian Adam (Unterkörperverletzung, im Training noch nicht voll belastbar) steht am Sonntag ein Fragezeichen.