So lief es am Freitag gegen Wolfsburg. Wild-Wings-Angreifer Miks Indrasis (Mitte) scheitert gerade an der Abwehr der Grizzlys. Foto: Roland Sigwart

Das große Hauptrunden-Finale in der DEL beginnt. Auf dem Trainermarkt läuft in der Liga gerade einiges ab.

Die Wild Wings konnten am Freitag daheim gegen Wolfsburg (0:2) keine Punkte im Kampf um einen Pre-Play-off-Platz einfahren. Die Schwenninger hatten an diesem Spieltag aber noch Glück im Unglück, denn die Mitkonkurrenten ließen größtenteils auch Federn. Krass war die 2:8-Heimniederlage der Iserlohner gegen Köln. Frankfurt verlor beim Spitzenreiter München mit 0:4.