Der Wild-Wings-Kapitän geht voran. Travis Turnbull erzielte gegen Köln nicht nur das 1:0 im ersten Drittel, sondern verwandelte auch den letzten Penalty am Freitagabend entscheidend. Foto: Sigwart

Die Wild Wings sind nach ihrem fünften Sieg in Folge (3:2 nach Penaltyschießen gegen Köln) die Mannschaft der Stunde in der DEL. Ligen-Geschäftsführer Gernot Tripcke bezieht indes aktuell Stellung zu den vielen Spielausfällen in der Eliteklasse.

Travis Turnbull ging im Heimspiel gegen Köln voran. Der Wild-Wings-Kapitän erzielte nicht nur das 1:0 nach 19 Minuten im Powerplay, sondern auch den entscheidenden Penalty gegen die Haie und war glücklich: "Es läuft richtig gut für uns. Man merkt auch, wie unser Team von Spiel zu Spiel immer mehr Selbstvertrauen durch die Siege bekommt. Köln war ein starker Gegner, der uns sofort mit seinem aggressiven Forechecking alles abverlangt hat. Aber dennoch haben wir unsere Lösungen gefunden."

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€