Mit Ex-Profi Mark Bassen übernimmt kein Unbekannter das U17-Team der Schwenninger Wild Wings Future Foto: Mosbacher

Mark Bassen wird neuer Trainer der SERC Wild Wings Future U17. Der bisherige Trainer Marc Garthe verlässt das Nachwuchs-Team bereits wieder.

Nachdem U17-Coach Marc Garthe, der erst in der vergangenen Saison sein Amt angetreten hatte, Schwenningen aus persönlichen Gründen wieder verlässt und um eine Vertragsauflösung gebeten hat, ist es den SERC Wild Wings Future gelungen einen alten Bekannten zu verpflichten. Mark Bassen wird sein Amt am 15. August zunächst für die Saison 2022/2023 antreten.

Erfahrung von 249 DEL-Spielen

Bassen bringt die Erfahrung von 249 DEL-Spielen – zwischen 1995 und 1999 im Trikot der Schwenninger Wild Wings – mit. Der 53-jährige Vater von Wild-Wings-Profi Boaz Bassen, war bereits in der Saison 2019/2020 als Co-Trainer der U20 zusammen mit Wayne Hynes bei den SERC Wild Wings Future tätig. Danach war er noch eine Saison als Equipment Manager bei den Schwenninger Wild Wings tätig, bevor er aus familiären Gründen zunächst wieder nach Kanada zurückkehrte.

Bassen freut sich sehr auf die neue Herausforderung bei den SERC Wild Wings Future und wird nach seiner Ankunft umgehend mit der Vorbereitung auf die kommende Saison starten.