Christopfer Fischer spielt nun für Heilbronn. Foto: Eibner

Der bisherige Schwenninger Verteidiger Christopher Fischer hat einen Zweijahresvertrag beim DEL2-Ligisten Heilbronn unterschrieben.

Sehr gerne wäre Fischer in Schwenningen geblieben, weil er sich auch mit seiner Familie am Neckarursprung wohlfühlte, doch die Planungen von Sportdirektor Christof Kreutzer und Chefcoach Niklas Sundblad waren anders.

Für Heilbronn kam der frühere Nationalverteidiger, der gebürtig aus Heidelberg ist, bereits zwischen 2005 und 2009 als Förderlizenzspieler zum Einsatz. Zu seiner Rückkehr erklärte Fischer: "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in der DEL2 und habe tolle Erinnerungen an Heilbronn. Die Nähe zu meiner Heimat und die Tatsache, für eine eishockeybegeisterte Stadt spielen zu dürfen, haben mir die Entscheidung für meine Rückkehr zu den Falken leicht gemacht."

Der 33-Jährige war seit 2006 durchgängig erstklassig unterwegs und bestritt insgesamt 591 DEL-Spiele (43 Tore, 183 Assists). Zudem feierte Christopher Fischer vor sechs Jahren mit den Mannheimer Adlern die Meisterschaft. Zwei Saisons lang trug Fischer zuletzt das Trikot der Wild Wings.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: