Das Titelbild seines gerade erschienenen Buches sagt alles aus. Der nach außen hin harte Eishockey-Profi, der innerlich sehr verwundbar war. Foto: Frank Bauer

Das Schwenninger Eishockey-Idol berichtet in seinem neuen Buch ungewöhnlich offen über seine große Lebenskrise nach dem Karriereende. Sein Ziel: „Ich möchte mit meinen Erfahrungen Menschen in gleichen Situationen helfen.“

Unzählige große Sportler haben ihre typischen Biografien verfasst. Das Schwenninger Eishockey-Idol Andreas Renz (46) schlägt einen ganz anderen, tieferen Weg ein.