Lukas Foelsch während der diesjährigen Sommervorbereitung – wohin führt sein Weg? Foto: Kara

Nach knapp vier Jahren als Co-Trainer ist Lukas Foelsch aktuell nur noch Spieler bei der TSG Balingen. Eine Veränderung im Winter schließt er nicht völlig aus.

Es ist eine durchaus außergewöhnliche Konstellation: Sowohl die TSG Balingen als auch der FC Holzhausen wissen noch nicht, mit welchem Cheftrainer sie ins neue Jahr gehen. Nimmt man noch den FC 08 Villingen hinzu, sind es sogar die drei hochklassigsten Vereine der Region.