Mit einer starken Defensivleistung hat der FC 07 Albstadt Verbandsligaabsteiger FC Wangen den Zahn gezogen und ist mit einem 1:0-Erfolg in die zweite Pokalrunde eingezogen. Foto: Frank/Frank

Die Nullsiebener haben die zweite Runde im WFV-Pokal erreicht. Bei Verbandsligaabsteiger FC Wangen setzte sich das Team des neuen Trainers Oliver Hack durch ein Tor von Andreas Hotz mit 1:0 (0:0) durch.

Damit gastieren die Nullsiebener am kommenden Wochenende in Runde zwei beim FV Ravensburg II – einem weiteren Landesligakonkurrenten. Ob am Samstag oder Sonntag gespielt wird, steht noch nicht fest.

Der nächste Gegner heißt FV Ravensburg II

Sowohl Wangens Coach als auch FC-Trainer Hack hatten nicht ihren kompletten Kader zur Verfügung. Bei Albstadt fehlten Vincenzo Laurato, Nicolas Gil Rodriguez (Knieverletzung), Denis Banda, Armin Hotz (beide Urlaub), sowie Filip Bradara (Handbruch). „„Es war so, dass wir einige Ausfälle hatten, daher wurde unsererseits im Vorfeld überlegt, gegen Wangen defensiv aufzutreten. Die Mannschaft hat den Plan sehr gut und diszipliniert umgesetzt“, sagt Hack.

Albstadt steht sicher in der Abwehr

Fürwahr, der FC 07 stand von Spielbeginn an sicher in der Abwehr, ließ gegen den favorisierten FCW-Gastgeber nichts zu. Aber auch die Allgäuer waren im Defensivbereich gut organisiert – daher bestimmten beide Abwehrreihen zunächst die Partie. Die erste gute Chance hatten die Nullsiebener: Urtan Aliaj stand plötzlich frei vor FCW-Keeper Benjamin Pelz, doch dieser entschärfte den platzierten Schuss aus rund 20 Metern glänzend (11.). Es blieb im weiteren Spielverlauf ein intensives, kampfbetontes Pokalmatch, aber ohne weitere nennenswerte Torchancen. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff prüfte Moritz Hartmann FC 07-Keeper Chris Leitenberger mit einem Schuß aus 25 Metern, doch dieser lenkte reaktionsschnell den Ball per Faustabwehr über die Querlatte (46.). Wangen hatte jetzt deutlich mehr Spielanteile, ohne sich aber wirklich gefährlich bis zum Gästetor durchzusetzen.

Andreas Hotz nutzt zweite Möglichkeit zur Führung

Dafür nutzte Albstadt seine zweite Gelegenheit zur Führung: Nach einem Freistoß von Samed Akbaba köpfte Andreas Hotz den Ball aus kurzer Distanz zum 0:1 in die Wangener Tor-Maschen (63.).

Die Allgäuer drängten anschließend auf den Ausgleich, waren nun die spielbestimmende Mannschaft, fanden aber weiterhin keine Lösung, die gut organisierte FC 07-Defensive zu überwinden. Zwei Halbchancen hatte der Gastgeber noch, aber die Bemühungen von Oktan Leyla (80.) und des eingewechselten Simon Straub (90.), wurden durch FC 07-Keeper Leitenberger pariert.

„Es war insgesamt ein gutes Pokalspiel mit viel Tempo, robust geführten Zweikämpfen - aber immer fair. Obwohl Wangen das Spiel weitestgehend bestimmt hat, haben wir defensiv sehr gut reagiert, so gut wie nichts zugelassen“, war Trainer Hack zufrieden.

FC 07 Albstadt: Leitenberger; Akbaba, Güngör, Mazrekaj (90+4. Sahin), Anicito (76. Allseits), Matur (60. Hoang), Andreas Hotz, Villing, Moser, Aliaj, Cetin. Tor: 0:1 Andreas Hotz (63.).Schiedsrichter: Dominik Hillmann (Pfuhl) Zuschauer: 115 .