Die nächsten Tage werden wieder regnerisch. (Symbolbild) Foto: © sea and sun – stock.adobe.com

Das dürfte vielen Touristen und Einheimischen die Ausflugspläne vermiesen: Das Regenwetter kehrt wieder zurück – ausgerechnet zu Fronleichnam. Besonders schlimm wird es voraussichtlich aber am Wochenende. Dann besteht in Teilen Süddeutschlands sogar die Gefahr extremer Unwetter.

Der Sommer will sich einfach nicht durchsetzen: Gleich mehrere Wettermodelle sagen für die kommenden Tage Dauerregen voraus. Den Schwarzwald wird es voraussichtlich nicht mit voller Wucht treffen. Dennoch müssen sich die Freudenstädter auf einen verregneten Feiertag und ein nasses Wochenende einstellen.

Denn spätestens am Donnerstag dürfte das Wetter kippen. Dann ist wieder vermehrt mit Regenschauern und kühlen Temperaturen zu rechnen. Schuld daran ist ein heftiges Höhentief, das sich über Süddeutschland einnistet. Dabei sorgen die aufeinandertreffenden kalten und warmen Luftmassen für die starken Niederschläge.

Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit wird nach jetzigem Stand der Samstag in Freudenstadt komplett ins Wasser fallen. Da werden Regenmengen von bis zu 35 Liter pro Quadratmeter vorausgesagt. Auch ein Ausflug an den Bodensee oder die Alpenregion dürfte dann keine Option sein.

Denn dort wird es noch schlimmer. Nach den aktuellen Vorhersagen ist mit extremen Unwetterlagen zu rechnen. Einige Wettermodelle sagen über das Wochenende in der südöstlichen Region Regenmengen von bis zu 200 Liter auf den Quadratmeter voraus.

Wieder besser wird es voraussichtlich ab Mittwoch kommender Woche. Hier sagen einzelne Wettermodelle beständigeres Wetter voraus. Noch gibt es aber keinen Grund für all zu großen Optimismus. Denn eine durchgreifende Hochdrucklage ist weiterhin nicht in Sicht.