Die Apfelbäume im Land haben 2020 zu früh geblüht. Das lag auch an der Dürre, von der das Land im vergangenen Jahr betroffen war – sie dauerte von April bis September. Foto: Imago//Bruno Kickner

Der Klimawandel wird immer realer: Das vergangene Jahr war erneut zu warm, zu trocken und zu sonnig. Umweltverbände fordern mehr Anstrengungen beim Klimaschutz.

Stuttgart - In den vergangenen 30 Jahren haben die Apfelbäume im Südwesten im Mittel am 3. Mai zu blühen begonnen – im vergangenen Jahr war es der 11. April, also mehr als drei Wochen früher als üblich. Nur 1992 gab es einen noch früheren Zeitpunkt. Doch die Apfelblüte ist nur eines von vielen Indizien für den Umstand, dass der Klimawandel sich auch in Baden-Württemberg immer stärker manifestiert. Viele weitere dieser Indizien kann man in einem neuen Bericht des Umweltministeriums und der Landesanstalt für Umwelt nachlesen, in dem das Jahr 2020 klimatisch eingeordnet wird.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€